Statements von Ausstellungsbesuchern

Müssen wir Utopien auf anderen Planeten suchen?

Der utopische Traum von einer besseren Gesellschaft bewegt die Menschheit seit Jahrhunderten. Für unsere Ausstellung „Die Kunst der Utopie“ haben wir internationale Grafikkünstler gebeten, ein Plakat zur Bedeutung von Utopie heute zu gestalten. Dabei sind 35 sehr unterschiedliche Werke entstanden, die provozieren und beim Publikum interessante Reaktionen auslösen.

Einige davon haben wir in kurzen Videos festgehalten, in denen Ausstellungsbesucher einen persönlichen Bezug zu ihrem favorisierten Plakat herstellen.

Ausstellungstermine
19.07.-15.10.2018, Pyramida-Contemporary Art Center, Haifa
22.07.- 08.08.2018, Hohes Friedensfest Augsburg, Deutschland
 

Adam Klin-Oron © Goethe-Institut (Screenshot/Video Still)

Ist Wile E. Coyote eine utopische Figur?

Künstler: Alain Le Quernec, Frankreich

Ruth Peri © Goethe-Institut (Screenshot/Video Still)

Welche Farbe hat Utopie?

Künstler: Uwe Loesch, Deutschland
               David Polonsky, Israel

Professor Ronni Ellenblum © Goethe-Institut (Screenshot/Video Still)

Frieden - ein ferner Traum?

Künstler: Raphie Etgar, Israel

Die Kunst der Utopie_Itzhak Galnoor ©Goethe-Institut Israel

Finden wir neue Utopien im Weltall?

Künstler: Henning Wagenbreth, Deutschland

Die Kunst der Utopie_Wolf Iro © Goethe-Institut Israel

Welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern?

Künstler: István Orosz, Ungarn

Michael Rozanov © Goethe-Institut Israel

Instrumentalisiert uns Utopie?

Künstler: Isidro Ferrer, Spanien

Die Kunst der Utopie_David Ohana © Goethe-Institut Israel

Was wollte Ben Gurion von Trotsky?

Künster: Billy Cave, UK

Katja Manor Katja Manor © Goethe-Institut Israel

Mit Utopien leben oder doch lieber nicht?

Künstler: Lukasz Luka Rayski

Michal Sasson © Goethe-Institut Israel

Brot als universelle Botschaft?

Künstler: Kari Piippo

Florian Wuest © Goethe-Institut Israel

Eine neue Beziehung zur Natur – Utopie?

Künstler: U.G. Sato, Japan

Bayla Pasikov © Goethe-Institut Israel

Was denkt der Mann im Wasser?

Künstler: David Polonsky, Israel

Yiftach Ashkenazy ©Goethe-Institut Israel

Utopien verboten?

Künstler: Uwe Loesch