Mord und Totschlag

Mord und Totschlag

Marie und Hans sind ein Paar. Hans möchte Marie verlassen. Dennoch taucht er eines Abends wieder bei Marie auf, möchte seine Sachen aus der Wohnung Maries holen und noch ein letztes Mal mit ihr schlafen. Marie verweigert sich Hans und erschießt ihn schließlich. Die verzweifelte Marie trifft in einer Bar den jungen Mann Günther. Sie engagiert ihn gegen Geld ihr zu helfen, die Leiche von Hans verschwinden zu lassen. Günther sagt zu. Marie findet den jungen Mann sympathisch und nimmt ihn mit nach Haus. Dort schlafen sie miteinander im selben Raum, in dem die Leiche liegt. Anschließend wickeln sie Hans in einen Teppich. Sie bringen die Leiche mit dem Auto auf eine Autobahnbaustelle. Günthers Freund Fritz hilft ihnen die Leiche dort zu vergraben. Danach lebt das Liebespaar Marie und Günther als sei nichts weiter geschehen, und die beiden kehren in ihren Alltag zurück. Der Film endet, als die Leiche zufällig doch noch entdeckt wird.
Mord und Totschlag
© Seitz Film