Salon-Treffen: Buchvorstellung im Zoom Am Boden des Himmels

Joana Osman © Mica Zeitz

Mo, 08.06.2020

Online

Joana Osman

Buchcover ©Penguin Verlag / Randomhouse Ein kleiner Augenblick der Furchtlosigkeit, der die Kraft hat, die Hindernisse zwischen zwei Welten zu überwinden Sanft und magisch erzählt Joana Osman in ihrem Debütroman davon, dass ein kleiner Augenblick der Furchtlosigkeit Welten überwinden kann. Malek Sabateen, ein neunzehnjähriger Palästinenser mit dem Zorn eines Heiligen, dem Herz eines Weisen und dem Gemüt eines Kindes, besitzt eine besondere Fähigkeit: Durch seine Gabe gelingt es ihm, nicht nur die Menschen in seiner Umgebung zu beruhigen, sondern sie für einen Moment durch die Augen des Anderen, des Feindes, sehen zu lassen. In Israel, dem Heiligen Land, ist das jedoch gleichsam Wunder wie Bedrohung. Denn während die Einen in ihm einen Engel sehen, schürt er bei den Anderen Panik und Hass. Als Malek schließlich verhaftet wird, braucht es den Mut einer palästinensischen Journalistin, eines ausgefuchsten kleinen Jungen und eines bis über beide Ohren verliebten israelischen Doktoranden, ihm zu helfen. Geschichte, berührend, poetisch und mit Humor.


Joana Osman, geboren 1982, ist die Tochter eines palästinensischen Vaters und einer deutschen Mutter. Sie studierte Amerikanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und war 2012 Mitbegründerin der Friedensbewegung „The Peace Factory“. Joana Osman lebt und arbeitet als Autorin, Dozentin und Storytellingcoach in der Nähe von München. 
 
 
Moderation: Michael Elm (Minerva Institute for German History, Tel Aviv University)


Anmeldung zur Zoom-Buchvorstellung per Mail an
bibliothek-telaviv@goethe.de
Wir senden dann den Link zum Zoom-Treffen.
 

Zurück