Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Deutschland wählt

Ende September hatten die Deutschen die Wahl: Sie entschieden, wer als Abgeordneter in den Bundestag einzieht. Wie die Wahlnacht in den Sozialen Netzwerken kommentiert wurde, fassen wir zusammen. Was Kulturschaffende weltweit Deutschland für die Zeit nach der Wahl wünschen, erzählen sie in kurzen Videos.

Blick in die Kuppel des ReichstagsgebäudesFoto: Arndt Oehmichen © Deutscher Bundestag

Wünsche für Deutschland

Was wünschen sich Menschen außerhalb Deutschlands und Ausländer in Deutschland für die Bundesrepublik? Journalisten, Bürgerrechtler und Deutschlandkenner äußern ihre oft überraschende Meinung.

Mehr Videos

Die Österreicherin Theresia Töglhofer ist Autorin und Expertin für internationale Beziehungen.

Deutschland
Partnerschaft statt Paternalismus

Die Österreicherin Theresia Töglhofer ist Autorin und Expertin für internationale Beziehungen. Sie wünscht Deutschland Partnerschaft statt Paternalismus.

Korrespondent der Tageszeitung De Telegraaf.

Deutschland
Weniger Pegida-Geschrei, mehr Kinder

Rob Savelberg ist Journalist und Korrespondent der Tageszeitung „De Telegraaf“. Er wünscht Deutschland weniger Pegida-Geschrei und mehr Kinder.

Oscar Coop-Phane

Frankreich
Eine starke Hauptstadt

Der französische Autor Oscar Coop-Phane spricht nicht nur in seinen Büchern über Berlin, sondern lebte dort auch einige Zeit. Er wünscht Deutschland eine Hauptstadt, wie er sie in Erinnerung hat.

Tomáš Sedláček

Tschechien
Eine langweilige Wahl

Tomáš Sedláček ist Chefvolkswirt bei der größten tschechischen Bank ČSOB. Er lehrt an der Prager Karlsuni Wirtschaftsgeschichte und –philosophie und ist Autor des Bestsellers „Die Ökonomie von Gut und Böse“.