Ausschreibungen

Announcing the bangaloREsidency 2020 © Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan

Kulturaustausch lebt vom persönlichen Kontakt. Das Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan und seine Partner bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten in Residenzprogrammen, Fortbildungen und Workshops in Deutschland, in Indien oder online. Auf dieser Seite finden Sie dazu aktuelle Ausschreibungen.

CoLab TechArt Fellowship BeFantastic Bengaluru

Das Fellowship-Programm CoLab TechArt ist durch das Bestreben von Jaaga &  BeFantastic.in inspiriert, die Gemeinschaft der Technokünstler zu vergrößern und kreatives Engagement in führenden digitalen Technologien zu fördern. Das Programm wird online angeboten und richtet sich an angehende Techart-Praktiker aus allen Disziplinen der Kunst und des Designs. 
Ausgewählte Teilnehmende lernen und arbeiten mit 20 gleichgesinnten Kolleginnen und Kollegen zusammen, die Technologien der künstlichen Intelligenz einsetzen. Es ist eine einzigartige Gelegenheit für eine Gemeinschaft handverlesener internationaler Stipendiatinnen und Stipendiaten, die Grenzen des gegenwärtigen Augenblicks zu nutzen, um gemeinschaftliches Lernen und Zusammenarbeiten mit Techniken der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens zu erforschen und zu präsentieren.
 
Bewerbungsschluss: 30. September 2020
 

REFUNCTION 2020-21

Refunction ist eine Aufführungsreihe des Goethe Instituts / Max Mueller Bhavan Neu Delhi, deren Titel sich auf eines der Kernprinzipien des Brechtschen Theaters bezieht: die Umfunktionierung (Refunctioning), durch die das Theater vom Unterhaltungsmedium zum Katalysator gesellschaftlichen Wandels wird.
 
Bewerbungsschluss: Mittwoch, 30. September 2020
 

SCHLOSS BRÖLLIN RESIDENZPROGRAMM

Internationale Künstlergruppen und Künstler*innen können sich um einen Residenzaufenthalt für die Produktion von Tanz-, Theater-, Circus und Performance-Projekten bis zu maximal zwei Wochen bewerben.
 
Bewerbungsschluss: 10. Oktober 2020
 

Internationaler Koproduktionsfonds

Internationale Koproduktionen stehen beispielhaft für die partnerschaftliche und dialogische Zusammenarbeit. Das Goethe-Institut will mit dem seit Sommer 2016 aufgelegten Koproduktionsfonds neue kollaborative Arbeitsprozesse und innovative Produktionen im internationalen Kulturaustausch anregen, um die Entstehung neuer Netzwerke und Arbeitsformen in globalen Zusammenhängen zu unterstützen und um neue Wege der interkulturellen Zusammenarbeit zu erproben.
 
Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2020
 

DIALOGUES


DIALOGUES ist das älteste laufende LGBTQIA + Film- und Videofestival in Indien. Angesichts der Pandemie, die wir durchleben, haben wir uns entschlossen, mit unserer 14. Ausgabe in diesem Jahr virtuell zu werden. Traditionell ist dies ein Bewerbungsaufruf für einen Signature-Film für das diesjährige Festival. Für unseren Eröffnungsdialog möchten wir, dass der 60-Sekunden-Signaturfilm die Seele des Festivals mittels bewegter Bilder, Designs und Illustrationen vermittelt und einem breiten Publikum seine Vision präsentiert.

Bitte füllen Sie das Formular aus, indem Sie auf den Link klicken, um den vollständigen Auftrag für den Signature Film zu erhalten.

Game 'n' Train Mixer

Bist du ein*e Spieleentwickler*in?
Begeistert es dich, Entwickler*innen aus der ganzen Welt kennenzulernen?
Möchtest du von ihnen lernen und mit ihnen zusammenarbeiten?

Dann bist du bei uns genau richtig!

 
Das Goethe-Institut, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Spielekultur, Werk 1 und dem Auswärtigen Amt, lädt Spielentwickler*innen aus Südasien, Brasilien, Indonesien und Südafrika im kommenden Oktober zu einem achttägigen Peer-Learning-Programm nach Indien ein.