Bei uns zu Gast ... Reinhard Kleist

Reinhard Kleist
Reinhard Kleist | Carlsen Verlag GmbH

Reinhard Kleist hat zahlreiche Graphic Novels verfasst. Im Dezember 2017 führte er in Pune, Mumbai, Kolkata, Chennai und New Delhi Live Drawing Sessions, Workshops und Lesungen durch, und er nahm an DeCAF, dem ersten Comic Arts Festival in Delhi, teil.

 

Mein erster Eindruck von Indien war...
...etwas chaotisch. Der Verkehr ist doch für Deutsche eher ungewöhnlich. Ich musste mich an den Lärm und das Durcheinander erst einmal gewöhnen. Mein Fahrer in Pune erklärte mir, wie ich überhaupt von einer Seite der Straße auf die andere komme: „You have to walk like a tiger.“

An meinen Heimatort Berlin erinnert mich in Neu Delhi...
...eigentlich nur der Laden für Zeichenbedarf, in den zwei befreundete indische Zeichnerkollegen Arne Jysch und mich mitgenommen hatten. Draußen stand auch groß: „German drawing quality“, obwohl die meisten Sachen dort aus Japan stammten.

Eine Sache, die mir in Indien aufgefallen ist (und die in Deutschland eher untypisch ist)…
Bestimmt das Lächeln der Leute überall. In Deutschland sind die Mundwinkel doch eher weit heruntergezogen, besonders in Berlin. Hier scheinen die Leute auch in den schlimmsten, unwirtlichsten Umgebungen und Situationen zu lachen. Wieviel davon Fassade ist, kann ich nicht beurteilen.

Eine bleibende Erinnerung an Indien…
...werden sicherlich die tollen Live Drawing Konzerte sein, die ich mit den großartigen indischen Musikern machen konnte. Die Musik spannte sich von Jazz über Goa-artigen Techno bis zu traditionellen Liedern mit einem Kinderchor in Chennai.  
 

Reinhard Kleist studierte an Fachhochschule für Grafik und Design in Münster, er lebt in Berlin. Er hat zahlreiche Graphic Novels veröffentlicht, viele davon Biographien, z.B. die von Johnny Cash, Fidel Castro, der somalischen Läuferin Samia Yusuf Omar und vor kurzem ein Buch über Nick Cave. Seine Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, so erhielt er 2008 für „Cash – I See Darkness“ den „Max und Moritz Preis für die beste deutsche Publikation“ und den Grand Prix 2013 des Festivals in Lyon für „Der Boxer“, um nur einige wenige zu nennen. Neben Comics gilt seine Liebe der Musik und beide Leidenschaften kombiniert er in Live Drawing Veranstaltungen.

Im Dezember 2017 nahm an er am DeCAF, dem ersten Comic Arts Festival in Delhi, teil: