Refunction 2020-21

Refunction 2020 © Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan New Delhi

THEATER Ausschreibung: Refunction 2020-21

Eine Aufführungsreihe  am Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan, Neu Delhi

Bewerbungsschluss: Mittwoch, 30. September 2020
 

 
Refunction ist eine Aufführungsreihe des Goethe Instituts / Max Mueller Bhavan Neu Delhi, deren Titel sich auf eines der Kernprinzipien des Brechtschen Theaters bezieht: die Umfunktionierung (Refunctioning), durch die das Theater vom Unterhaltungsmedium zum Katalysator gesellschaftlichen Wandels wird.
Als Reaktion auf die aktuellen Herausforderungen, denen sich die Darstellende Kunst gegenübersieht, wurde Refunction 2020-21 neu konzipiert, um Projekte zu unterstützen, die der Frage nachgehen, was es bedeutet, Darbietungen mit Hilfe digitaler Technik zu erstellen und zu präsentieren. Das Programm soll auch weiterhin DarstellerInnen und Theaterschaffende ermutigen das Spannungsfeld zwischen Material, Technik und Funktion zu erforschen.
 
Was macht den Raum aus, in dem sich Performance, Film, Radio und neue digitale Medien finden? Wie können wir die Rituale von Theater und zeitgenössischem Tanz im Digitalen neu denken? Wie gestaltet sich die Beziehung zwischen Darstellenden und einem räumlich distanzierten, virtuellen Publikum? Welche Mittel stehen zur Verfügung, um über die Entfernung gemeinsam Kunst zu schaffen?
 
Richtlinien und Kriterien für die Bewerbung:
 
  • Das Projekt kann auf Englisch oder Hindi aufgeführt werden
  • Angenommen werden Bewerbungen im Bereich Theater oder zeitgenössischer Tanz
  • Das resultierende Stück kann aufgezeichnet werden - es muss nicht zwingend vor Publikum aufgeführt werden
  • Die Dauer des Stücks muss mindestens 20 Minuten betragen
  • Das Projekt darf nicht in einer Video- oder Audioaufnahme einer bereits bestehenden Vorführung der Gruppe oder Einzelperson bestehen
  • Wir möchten die BewerberInnen anregen, über Video-Chat und Konferenz-Software wie Zoom, Google Meet, MS Team etc. hinaus zu denken
  • Wir ermutigen multidisziplinäre Projekte, die Dokumentaraufnahmen, Fotografie, visuelle und Klangkunst in Konzept und Gestaltung vereinen
  • Das Werk muss bis April 2021 realisiert werden.. 
Bewerbungsschluss ist der 30. September 2020. Drei Projekte werden durch eine unabhängige Jury ausgewählt. Das Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan fördert diese drei Projekte durch:              
  • Ein Stipendium in Höhe von INR 75.000 zur Umsetzung des Projekts
  • Die Präsentation des abgeschlossenen Projekts auf der Internetseite des  Goethe-Instituts / Max Mueller Bhavan sowie anderen Plattformen nach Wahl des Künstlers/der Künstlerin 

Bewerbungsunterlagen

Hinweis: alle Unterlagen müssen in Form eines einzigen PDF-Files eingereicht werden
  • Lebenslauf des Bewerbers/der Bewerberin/Gruppe und der wichtigsten Mitwirkenden
  • Skript oder ausführliche Beschreibung
  • Erläuterungen des Regisseurs/der Regisseurin oder des Choreografen/der Choreografin zu konzeptionellem Rahmen, thematischen Fragen und Problematik des Stücks
  • Ausführungen zur Frage, wie Digitaltechnik eingesetzt wird, um das Projekt zu präsentieren
  • Details zum geplanten Team an Mitwirkenden (AutorInnen, RegisseurInnen, DesignerInnen, SchauspielerInnen/TänzerInnen)
  • Ein grober Zeitplan des Projekts 

Zusätzlich machen Sie bitte folgende

Angaben:
Name:
Theatergruppe:         
Telefonnummer:       
Email-Adresse:          
Projektleitung:           
Titel des Projekts:     
AutorIn:          
RegisseurInnen:     
   
Senden Sie die vollständige Bewerbung per Email an: refunction.mmb@gmail.com  
 
Top