Meiner Eltern Welt - geerbte Erinnerungen

Als grenzüberschreitendes Projekt entsteht mit „Meiner Eltern Welt – geerbte Erinnerungen“ die erste Internetplattform zwischen Bangladesch und West-Bengalen/Indien, die sich dezidiert mit der Teilung Bengalens 1947 beschäftigt. Untersuchungen über die dritte Generation nach der Teilung gibt es bislang kaum. Interviews mit Vertretern dieser Generation lenken den Blick in die Zukunft und erforschen, wie die nicht persönlich erlebte und daher auch „nicht objektivierbare Erinnerung“ das Bild nach der Teilung beeinflussen.

Meiner Eltern Welt Goethe-Institut

Die Projektseite
Alle Interviews auf einen Blick

Hier geht es zur Plattform. Auf der Seite finden Sie alle 20 Interviews, übersichtlich angeordnet auf einer Karte. Außerdem kurze Porträts der Teilnehmenden sowie detaillierte Informationen rund um das Projekt.

Anusree © Goethe-Institut

Interview
„Wo ist Ihr Zuhause?“: Eine von 20 Begegnungen

„Meiner Eltern Welt – geerbte Erinnerung“ ist die erste Internetplattform zwischen Bangladesch und Westbengalen/Indien, die sich mit den Folgen der Teilung Bengalens 1947 beschäftigt. Wie die Erinnerungen der Großeltern bis heute die Generation ihrer Enkel prägt, zeigen Interviews. Anusree Biswas ist eine von denen, die Rede und Antwort stehen.

Top