VITAMINT EXCHANGE

VITAMINT EXCHANGE ©Goethe-Institut

VITAMINT EXCHANGE– Deutsche/Südasiatische MINT-Schulpartnerschaften

Digitale Entwicklung und Förderung von MINT Fächern ist ein wichtiges Thema in Deutschland und auch an PASCH Schulen im Ausland. PASCH fördert Bildungswege in deutscher Sprache, setzt Impulse für die Zukunft und unterstützt Schülerinnen und Schüler bei ihren Wegen ins Studium, in den Beruf in Deutschland. Vor diesem Hintergrund ist die Förderung von MINT Fächern und Digitalität und die Nähe zu Wirtschaft von entscheidender Bedeutung nicht nur für PASCH Schülerinnen und Schüler und ihre Karrierewege, sondern auch im Hinblick auf die fehlenden Fachkräfte im MINT Bereich auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Auf Initiative des Goethe-Instituts Neu-Delhi in Zusammenarbeit mit dem Verein „MINT Zukunft schaffen“ sind in den letzten vier Monaten 30 neue Schulpartnerschaften entstanden.

Der PAD, Abteilung im Sekretariat der KMK und Partner der PASCH-Initiative und andererseits aber auch als Vertreter jener Institution, die die Schirmherrschaft über „MINT Zukunft schaffen“ hat, unterstützt das Vorhaben, da dieser aufgrund der föderalen Kompetenzen für die Schulen in Deutschland zuständig ist.
Ziel der Kooperation ist es, gemeinsam das Thema MINT und Digitalität an Schulen zu fördern und Jugendbegegnungen im Rahmen des Schüleraustauschs zu schaffen, bei denen Schülerinnen und Schüler aus Südasien und Deutschland gemeinsam an verschiedenen Aufgaben in diesem Bereich arbeiten. Geplant ist der Austausch zunächst in digitaler Form und später soll analoger Schüleraustausch oder Begegnungen in Jugendcamps ermöglicht werden. So können Schülerinnen und Schüler aus SAS und Deutschland auf verschiedenen Ebenen voneinander lernen. Zum einen ist da der soziale und interkulturelle Aspekt, zum anderen der sprachliche. Im Fokus steht der Austausch zu MINT.
     
Ende August fanden zwei Online-Konferenzen statt mit insgesamt über 230 Anmeldungen. Hier konnten sich Schulleiter*innen, Deutsch- und MINT-Lehrer*innen aus Deutschland und Südasien zum ersten Mal virtuell begegnen und erste Ideen zur MINT basierten Projektarbeit austauschen.
       
Die beteiligten Schulen erhielten im Rahmen der Veranstaltung nicht nur Anregungen für kommende Projekte, sondern auch Informationen zu möglichen Kommunikationsplattformen und zu Unterstützungsmöglichkeiten durch den PAD.
Top