PASCH-Alumni-Treffen: Was ist interkulturelle Kommunikationskompetenz?

PASCH-Alumni Meet © canva.com / Edits: Renu Jamgaonkar

Sa, 31.10.2020

Pune

Referent: Prof. Ganeshan

Eine zielgerichtete Kommunikation ist nur möglich, wenn beide Partner die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Gemeinsamkeiten schaffen, Informationsbereitschaft, gemeinsame Bedeutung der Informationen, gemeinsame Interessengebiete und Rapport herstellen. Kommunikationsstrategien sind kulturspezifisch. Wenn es um die Kommunikation innerhalb einer Kultur geht, spielen folgende Aspekte eine wichtige Rolle: Gemeinsame Sprache, gemeinsame Sprechakte und für selbstverständlich gehaltene Bedeutungen und Konnotationen. Eine interkulturelle Kommunikation muss jedoch zu bestimmten Kulturschocks und Missverständnissen zwischen Partnern führen, die verschiedenen Kulturen angehören. Dabei spielen folgende Aspekte eine entscheidende Rolle: Unterschiede in kulturellen Konzepten und Einstellungen, unterschiedliche kulturelle Annahmen, unterschiedliche Arten der Strukturierung von Botschaften, unterschiedliche Arten des Sprechens sowie der Interaktion. In diesem Zusammenhang ist das Erlernen einer Fremdsprache aus einer interkulturellen Perspektive offensichtlich sehr wichtig und nützlich. Nur wenn man auf diese Weise erfolgreich eine Fremdsprache lernt, kann man die entsprechende interkulturelle Kommunikationskompetenz erwerben. In dieser Vorlesung werden wir detailliert diskutieren, was interkulturelle Kommunikationskompetenz ist und wie man sie erwirbt.

Zurück