Ausstellung Art for (of and by) all

Art for (of and by) all © Hamdasti

Fr, 26.07.2019 -
Mi, 31.07.2019

Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Kolkata

Park Mansions, Gate 4
57A, Park Street
700016 Kolkata

Die Ausstellung wird am Donnerstag, dem 25. Juli 2019, um 18 Uhr eröffnet und wird bis Mittwoch, den 31. Juli 2019, zu besichtigen sein.

Was passiert, wenn Anwohner/innen, lokale Organisationen, Künstler/innen und normale Bürger/innen zusammenkommen, um ihre alltäglichen Umgebungen in Kunsträume umzuwandeln? Können Sie sich einen Kunstraum in einer wenig bekannten Nervenklinik oder in den Hintergassen einer verlassenen Kolonie vorstellen? Art for All ist eine sechstägige Ausstellung, die sich anhand zweier Gemeinschaftskunstprojekte—,CPT Chalo Painting Tangai' in der Old Port Trust Colony in Taratala und ,Across the Lines' am Pavlov Mental Hospital in Gobra—mit diesen beiden Fragen beschäftigt.   

Diese Projekte nahmen im Verlauf von drei Monaten Gestalt an, wobei jede/r Mitwirkende seine/ihre jeweilige Komfortzone verließ, um gemeinsam Kunst zu schaffen. Die Künstler/innen standen vor der ungewöhnlichen Herausforderung, an ungewohnten Orten, außerhalb ihrer Studios zu arbeiten und Methoden zu finden, um Kunst für Kinder und Anwohner/innen ohne formale Ausbildung interessant und zugänglich zu gestalten.  Während die Gemeinschaftsmitglieder ihre Zeit immer öfter Farben und Gips widmeten und sich dadurch auch ihre Alltagsplanung veränderte, arbeiteten lokale Organisationen unermüdlich daran, Netzwerke zu bilden, die beim Erwerb der richtigen Genehmigungen und der Erhöhung von Geldmitteln helfen konnten. Im Januar 2019 wurden die beiden Projekte eine Woche lang zum Leben erweckt, wobei sie diese peripheren Winkel Kolkatas für kurze Zeit in aktive Zentren verwandelten.  

Die Ausstellung bildet den Höhepunkt der oben genannten Projekte und erforscht die Auswirkungen des Aufeinandertreffens und der Durchdringung unserer geteilten Räume durch Kunst. Sie setzt sich für ein kollaboratives Kunstschaffen in Gemeinschaften ein, zeigt dabei mögliche Schwierigkeiten auf und erforscht die Art und Weise, wie Künstler/innen, Gemeinschaften, Regierungsinstitutionen und lokale Organisationen damit beginnen können, Kunst für alle zu schaffen.

Künstler/innen, Kurator/innen und Organisator/innen:

Anjali - Mental Health and Human Rights
Art Rickshaw
Hamdasti
Jungle Crows Foundation
Laily Thompson
Ruma Choudhury
Srikanta Pal
Sunny De Wall
Tanmay Chakraborty

Die Veranstaltung ist offen für alle.

Zurück