Rede Music Matters

Music Matters © Goethe-Institut Kolkata

Sa, 29.02.2020

Geetanjali Cultural Complex


Santiniketan

Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Kolkata in Zusammenarbeit mit Nabanna Earth Weekend (NEW) 2020 Festival präsentiert:

Music Matters: Peter Pannke und Ranjani Ramachandran sprechen über ihre Erfahrungen mit dem Erlernen klassischer Hindusthani-Musik und diskutieren über pädagogische Traditionen und Innovationen.

Peter Pannke ist ein Sänger, Träumer und Erzähler, der seit 40 Jahren an einem musikalischen Dialog zwischen Europa und dem Orient beteiligt ist. Nach seinem Studium der Sinologie, Indologie, Vergleichenden Religionswissenschaften und Musikwissenschaft machte er sich auf eine mehrere Dekaden andauernde Reise, die ihn durch Asien und den Nahen Osten führte, bevor er sich Berlin niederließ und sich dort einen Namen als Rundfunksprecher, Produzent, Komponist, Festivaldirektor und Autor machte. Nachdem er die alte nordindische Vokalkunst Dhrupad von den Mallik und Dagar Familien erlernt hatte, gründete er die Weltmusik-Band ,,Troubadours United‘‘. Zu seinen Büchern gehören ,,Saints and Singers—Sufi Music in the Indus Valley‘‘ (Oxford University Press, Karachi), ,,Singers Die Twice—A Journey to the Land of Dhrupad’’ (Seagull Books, Kolkata) und ,,Dreamtalker—Songs, Poems, Essays’’ (Daastaan Books, Neu-Delhi). 2009 erhielt er den Rabindranath-Tagore-Kulturpreis in Deutschland. Die bengalische Übersetzung von ,,Singers Die Twice‘‘—,,Ragraginir Deshe: bharatiya shangiter pathe prantore‘‘ (übersetzt von Abdullah Al-Farooq, veröffentlicht von Sunandan Roy Chowdhury von Sampark) —wird auf der Veranstaltung präsentiert.

Ranjani Ramachandran ist eine klassische Hindusthani-Sängerin und Schülerin von Pt Ulhas Kashalkar, Smt. Veena Sahasrabuddhe, Pt Kashinath Bodas und Vidushi Girija Devi. Sie spezialisierte sich auf ,Khayal‘ und tritt häufig auf. Sie hat einen Doktortitel in Musik über stilistische Vielfalt im Gwalior Gharana. Sie ist an der Fakultät des Dept of Hindustani Classical Music (Vocal), am Sangit Bhavana, Visva Bharati, Santiniketan tätig und arbeitete als Guru und Gastdozentin am Center for Performing Arts, University of Pune.

Zurück