Ausstellung Responding to bauhaus imaginista

bauhaus 21 nov © Goethe-Institut Kolkata and Indian Museum Kolkata/Foto Soumya Sankar Bose and Abhirup Das Gupta

So, 21.11.2021 -
So, 30.01.2022

Indian Museum

Collected Research im Indischen Museum, Kolkata

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich der COVID-Pandemie ist die Ausstellung bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen.​



Eine Ausstellung, gemeinsam kuratiert von Marion von Osten, Grant Watson und Sanchayan Ghosh

Die Ausstellung wird am Sonntag, 21. November 2021 um 16:00 Uhr von Shri Jagdeep Dhankhar, His Excellency der Gouverneur von West Bengalen, eröffnet.

Dieses Programm ist für alle offen.


Das Indische Museum, Ministry of Culture, Government of India und das Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Kolkata präsentieren eine Ausstellung, in der das Bildarchiv der gesammelten Forschungsergebnisse der bauhaus imaginista (2016 – 2019) gezeigt wird, einem groß angelegten Projekt, das anlässlich des 100. Gründungsjubiläums der Bauhaus-Schule auf deren internationale Rezeption fokussierte. Daneben wird eine neu entstandene architektonische Installation des Künstlers Sanchayan Ghosh gezeigt, der mit seinem Werk auf das Archiv reagiert und es mit dem Indischen Museum als Schauplatz und dessen Sammlung verknüpft.

bauhaus imaginista eröffnete eine transnationale Perspektive auf die Geschichte von modernistischer/m Kunst und Design – eine Geschichte, die von Krieg, Diktatur, dem Kalten Krieg, der Politik der blockfreien Staaten sowie durch Entkolonialisierungsprozesse und Entwicklungsprojekte geprägt und schließlich von den uneingeschränkten Versprechen von Modernisierung geprägt war. Die Ausstellung betrachtet aufs Neue die gemeinsame Sprache der Modernität, die zwischen Indien und Europa trotz ihrer unterschiedlichen Hintergründe bestand.

Ein zentrales Element der Ausstellung ist ein Computerterminal, an dem die Besucher:innen im Online-Journal von bauhaus imaginista blättern sowie Text- und Bildmaterial ausdrucken können, das in bereitgestellten Ordnern zusammengestellt werden kann. In einem gesonderten Filmprogramm werden neue Werke über verschiedene Themen und Geschichten des Bauhauses von den zeitgenössischen Künstler:innen und Forscher:innen Zvi Efrat, Kader Attia, The Otolith Group und Wendelien van Oldenborgh vorgestellt.

Die neue Installation von Sanchayan Ghosh besteht aus plastischen Formen, die entworfen wurden, um einen Rahmen für das bauhaus imaginista-Archiv zu bilden, eine Reaktion auf den Museumsraum zu schaffen und einen Nachhall architektonischer Strukturen in den Gemälden Gaganendranath Tagores und Rabindranath Tagores gemeinsam mit Archivbildern von Tagores Santiniketan und Paul Klee zu erzeugen.

Zum Auftakt der Ausstellung wurde zwischen September und Oktober 2021 eine Reihe interessanter Online-Programme präsentiert. In den Programmen kommen international renommierte Experten zu Wort und diskutieren über eine Vielzahl verwandter Themen, um Ihr Wissen über das Konzept zu vertiefen. Für weitere Informationen zu diesen vergangenen Online-Veranstaltungen klicken Sie bitte auf die unten stehenden Links:
 

Zurück