Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Seagull Books - GI Mumbai© Seagull Books

Bücher, die gelesen werden sollten
Readings in the Shed - Blurbs

Das Goethe-Institut Mumbai präsentiert in der Form von Kurzfilmen theatralische Vorlesungen ausgewählter englischer Übersetzungen von zeitgenössischer deutschsprachiger Literatur. Diese und viele weitere Bücher sind in der kostenlosen digitalen E-Bibliothek "Onleihe" des Goethe-Instituts erhältlich.

"Readings in the Shed" ist eine Initiative, die sich mit dem geschriebenen Wort auseinandersetzt. Texte, die aus verschiedenen Teilen der Welt stammen, werden untersucht und entdeckt. Künstler setzen sich gleichermaßen mit den Texten auseinander, indem sie diese Texte mit Hilfe ihrer eigenen Lebenserfahrung und Perspektive verkörpern. Die Schwierigkeiten des Wortes zusammen mit den Erfahrungen des Künstlers machen den Text für alle Zuschauer, die ihn sehen und hören, zugänglich.

Seagull Books wurde 1982 von Naveen Kishore gegründet. Der Verlag ist unabhängig und hat sich auf Bücher über Kunst, Theater, Kino und akademische Titel der Kultur und Gesellschaft spezialisiert hat. Seit 2005 hat sich Seagull Books London Limited in die Sparte englischer Übersetzungen der Belletristik- und Sachgeschichten afrikanischer, europäischer, asiatischer und lateinamerikanischer Schriftsteller hineingewagt.

Das Goethe-Institut arbeitet mit Seagull-Books zusammen, um seinen Kunden inhaltsreiche, zeitgenössische deutschsprachige Literatur in englischer Sprache anzubieten. Naveen Kishore gestaltet diese Buchreihe seit 2009. Die meisten Buchumschläge wurden von Sunandini Banerjee entworfen.

Blurbs: Ingeborg Bachmann & Paul Celan: Der Briefwechsel © Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Mumba, Foto: Filmausschnitt

Ingeborg Bachmann – Paul Celan: Der Briefwechsel.

Es war die Nachkriegszeit. Die Stimme von Ingeborg Bachmann stand kurz vor dem Ausbruch der deutschen Literatur. Paul, ein Überlebender eines Arbeitslagers, hatte die Todesfuge veröffentlicht, eines der wichtigsten Gedichte des Holocaust. Vielleicht waren es ihre ganz unterschiedlichen Hintergründe. Vielleicht waren es ihre gemeinsamen Ideologien. Oder vielleicht brauchte die Liebe keinen Grund. Die Korrespondenz von Ingeborg Bachmann & Paul Celan feiert eine Liebe, die über die Trennung hinausging, sich veränderte und weiterlebte.

Bis Daß der Tag - Suhrkamp © Till day you do part - Seagull Books, Bis Daß der Tag - Suhrkamp

Bis daß der Tag euch scheidet oder Eine Frage des Lichts

Der angesehene österreichische Dramatiker und Schriftsteller Peter Handke beschreibt einen Monolog einer Frau -  „Sie“ - in Becketts Stück als Antwort auf oder zumindest als Echo von Samuel Becketts Krapps letztem Band. Dieses Buch präsentiert Handke von seiner besten Seite und zeigt die große Fähigkeit, den psychologischen Scharfsinn und die Vision, für die seine Arbeit gefeiert wurde.

Der namenlose Tag © Suhrkamp Verlag | Seagull books

Friedrich Ani | Übersetzung: Alexander Booth
Der namenlose Tag

Nach Jahren im Einsatz als Polizist tritt Jakob Franck in den Ruhestand. Die Toten werden - mit all ihren Geheimnissen - ja nun keinen Anspruch mehr auf ihn haben. So denkt Jakob Franck zumindest. An einem kalten Herbstnachmittag dagegen kehrt ein Fall, von dem er dachte, er hätte ihn lange hinter sich gelassen, in sein Leben zurück - und stellt ihn auf den Kopf ...

Was Dunkelheit war ©Seagull Books

Inka Parei
Was Dunkelheit war

Ein alter Mann, der dem Tod nahe ist. Ein verdächtiger Fremder auf der Treppe. Die Geräusche der endlosen Nacht beunruhigen ihn und lösen Bilder, Fragen und Erinnerungen aus - die Eindrücke des vergangenen Tages und seines Lebens. Der alte Mann macht sich Gedanken darüber, warum er das Gebäude geerbt hat, in dem er jetzt lebt, warum er die Stadt, in der er so lange lebte, verlassen hat: Ist er freiwillig hier? Was hat den Fremden hierher gebracht?

Urs Widmer - readings in the shed © Goethe-Institute | Foto: Filmszene

Urs Widmer
Vom Leben, vom Tod und vom Übrigen auch dies und das

Die Vortragsreihe "Poetische Serie" an der Universität Frankfurt hat viele berühmte Redner an ihrem Rednerpult empfangen, darunter Ingeborg Bachmann, Theodor Adorno und Heinrich Böll. Anfang 2007 sprach Urs Widmer - von der Zeitung "Independent" als „einer der lebenden Größen der Schweizer Literatur“ bezeichnet - mit mehr als zwölfhundert Studenten und Enthusiasten und teilte die Summe seines Verständnisses von Dichtern und ihren zeitlosen Werken mit dem Publikum.

Christa Wolf: One Day a Year, 2001-2011 ©Seagull Books

Christa Wolf
Ein Tag im Jahr

Während eines Interviews im Jahre1960 wurde der ostdeutschen Schriftstellerin Christa Wolf eine merkwürdige Frage gestellt: Würde sie detailliert beschreiben, was sie am 27. September getan hat? Wolf war fasziniert von der Bedeutung eines einzigen Tages über viele Jahre hinweg und begann, ein detailliertes Tagebuch ab dem 27. September zu führen, eine Praxis, die sie mehr als fünfzig Jahre lang bis zu ihrem Tod im Jahr 2011 praktizierte.

Top