Ausstellung Women in Design 2020+

Ausschnitt: Khoja Shiya Imami Ismaili Jamatkhana Ausschnitt: © Chirodeep Chaudhuri

Mi, 08.01.2020 -
Do, 20.02.2020

Gallery MMB

Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan
K. Dubash Marg, Kala Ghoda
400001 Mumbai

Kuratiert von HECAR Foundation und SNK - Somaya and Kalappa Consultants

Die Ausstellung wird die Arbeiten verschiedener indischer sowie globaler Designerinnen zeigen. Sie beinhaltet unter anderem das digital Design Manifesto 2020+, die beeindruckenden Arbeiten des indischen Straßenfotografen Chirodeep Chaudhuri und indische Webinstallationen, die in Zusammenarbeit mit Vinay Narkar entstanden sind.

Das Ziel des digital Design Manifesto ist es, die Überzeugungen und die Philosophie indischer Designerinnen abzubilden. Es ist eine Ideologie von Frauen, die als Schöpferinnen und Innovatorinnen wahrgenommen werden möchten. Es handelt sich um den Beginn einer Aufzeichnung dessen, was Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für Inder*innen und Frauen, die in Design & Architektur tätig sind, bereithalten.

Zur Ergänzung der Ausstellung um eine historische Perspektive der Rolle der Frau in der Architektur, zeigt sie eine Auswahl an Arbeiten der Ausstellung "FRAU ARCHITEKT" des Deutschen Architekturmuseums. Diese entstand auf Grundlage einer verstörenden Zahl, die sich im Rückblick auf die eigene Vergangenheit des DAM ergab. Unter etwa 370 Ausstellungen, die seit der Gründung des DAM 1984 bis heute auf dem Programm standen, galten rund 100 Ausstellungen einzelnen Architekten; dagegen zeigten nur vier das monografische Werk von Architektinnen. Dieses Missverhältnis wurde zum Anlass genommen, den Blick erstmals auf die Architektinnen in Deutschland insgesamt, auf ihre Geschichte und die Gegenwart, ihre Leistungen, auf ihre Lebenswirklichkeit und auf ihren Existenzkampf zu richten. FRAU ARCHITEKT erzählt das Thema in 22 Porträts, Werkbeispielen und ganz persönlichen Geschichten von Frauen, die Architektur maßgeblich beeinflusst haben oder sie ganz aktuell prägen. Die Ausstellung beginnt bei den Frauen, die um 1900 als erste überhaupt Architektur studierten und wegweisend versuchten, sich im Beruf zu etablieren. Sie endet mit dem Bauen in der Nachwendezeit, in Berlin und den neuen Bundesländern. 

Ausstellungseröffnung: 7. Januar 2020 | 18 Uhr.

 

Zurück