Readings in the Shed | Chapter XVII: Hello Franz!

Readings in the Shed | Chapter XVII: Hello Franz! © Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Mumbai

Mo, 21.10.2019

Bibliothek MMB


K. Dubash Marg, Kala Ghoda
400001 Mumbai

In Kooperation mit der Germanistik-Abteilung, Universität Mumbai

Aufgeführt von Nikhil Murali & Keith Sequeira
Kreativer Herausgeber: Himali Kothari
Künstlerischer Leiter: Nikhil Katara

Nachdem Sie 5 Tage lang die Möglichkeit hatten, dank VR-Technologie für ein paar Minuten in die Haut von Gregor Samsa aus Die Verwandlung zu schlüpfen, beenden wir die Veranstaltungsreihe mit einer Kafka-Lesung. Albert Camus sagte einmal: "The whole of Kafka's art consists in compelling the reader to re-read him." Doch was inspiriert jemanden zum ersten Lesen von Kafka? Ist es die Welt, die er kreiert, die uns an unsere (Alb-)Träume erinnert oder sind es seine Charaktere, die den Menschen, die wir kennen, ähneln? Der beste Weg, das herauszufinden, ist es, Kafka zu lesen! 

Die Lesung wird von Nikhil Katara and Himali Kothari kuratiert und beinhaltet Auszüge aus Kafkas Briefe an Milena, seinen Tagebüchern und Kurzgeschichten sowie Teilen seiner nicht vervollständigten Arbeiten.
Studierende der Germanistik-Abteilung der Universität Mumbai werden Auszüge aus Das Schloss lesen:
Aditi Patil- Deutsch
Disha Palkar – Marathi
Isha Thosar- Englisch
Koordiniert von Dr. Anvaya Sardesai
Die Marathi-Übersetzung von Das Schloss stammt von Krishna Kimbahune.

Zurück