Five Million Incidents | Workshop Critiquing Memories, Critiquing You

Critiquing Memories, Critiquing You © Saba Tarannum © Saba Tarannum

Donnerstag, 27. - Samstag, 29. Februar 2020, 11 Uhr - 17 Uhr

Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan New Delhi

3 Kasturba Gandhi Marg
110001 New Delhi

Von Saba Tarannum

Das Projekt untersucht die Konzepte Intimität, (Fremd-) Wahrnehmung und Andenken/Erinnerung anhand eines interaktiven Workshops.

Tarannum möchte verstehen, wie sich Menschen ausdrücken, wenn sie eine Bewertung durch andere antizipieren. In diesem Fall geschieht der Ausdruck nicht unmittelbar, sondern über den Umweg eines Mediums, in Form einer abstrakten Selbstdarstellung, die die Teilnehmenden beliebig intim oder distanziert gestalten können. Das Ziel des Workshops ist es, die dieser Entscheidung zugrundeliegenden Prozesse zu erforschen.

Dazu fertigen und verfassen die Teilnehmenden eine Art Tagebuch, eine Selbstbeschreibung oder kurze Autobiografie, in dem Wissen, dass ihre Schöpfung, die am Veranstaltungsort zurückbleibt, danach von fremden BesucherInnen betrachtet, gelesen, angefasst und beurteilt werden wird.

Unsere Identität, gleich, wie sie wahrgenommen wird, untersteht stets einer harschen Kritik durch unser jeweiliges soziales Umfeld. Der Workshop bietet Gelegenheit, sich dieser Kritik zu stellen - und zu reflektieren, was ihre Erwartung in uns auslöst.

Zurück