Flüchtlingsarbeit Eröffnung des Kreativraums in Basirma

Kreativraum im Flüchtlingscamp Basirma
Kreativraum im Flüchtlingscamp Basirma | Foto: Goethe-Institut Irak

Mit dem Kreativraum in Basirma nimmt ein Herzensprojekt der Mitarbeiter des Verbindungsbüros des Goethe-Instituts in Erbil seine Arbeit auf. Nach mehreren Monaten des Um- und Aufbaus ist der Kreativraum im Flüchtlingscamp Basirma am 24. Juli 2016  in Anwesenheit des Bürgermeisters und der gesamten Camp-Administration eröffnet worden.

Das Gebäude, eine Spende des Technischen Hilfswerks, wurde mit Fenstern, Klimaanlage und einem Außenbereich versehen und  soll den Bewohnern des Camps eine kleine Möglichkeit bieten, dem tristen Alltagslebens für ein paar Stunden zu entkommen.

Der mit Computern, Internet, Drucker und Beamer ausgestattete Raum wird den Menschen zukünftig die Möglichkeit bieten, mit ihren Familien aus der Heimat in Kontakt zu bleiben, nach Arbeit zu suchen oder sich anderweitig zu beschäftigen.

Abgesehen von dieser technischen Ausstattung gibt es in dem Raum auch eine kleine Auswahl von Kinderbüchern, aus welchen den kleinen Campbewohnern mehrmals pro Woche von unseren Betreuern vorgelesen wird.

Neben wöchentlichen Filmabenden soll der Raum zusätzlich abwechselnde Aktivitäten, beispielsweise Theater und Musikperformances, Workshops und Ausstellungen aus dem Programm des Goethe-Institutes bieten.