Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Der neue Jugendklassiker von Pixar
"Onward" von Dan Scanlon

Onward
„Onward“ von Dan Scanlon bei der Berlinale 2020 | © 2019 Disney/Pixar. All Rights Reserved

Es ist nicht einfach, einen solchen Film auf den ersten Eindruck zu beurteilen und noch viel weniger, wenn dieser Film praktisch der erste ist, den man sich auf so einem enormen und wichtigen Festival wie der Berlinale ansieht. Meine Einschätzung: Onward ist ein neuer Jugendklassiker.

Von Erick Estrada

Der Plot ist eindeutig schlicht gestrickt, doch auf der Sub-Ebene gibt es sehr viele interessante Schichten, die uns vom magischen Terrain, das zuletzt die Fantasy-Welten der jungen Generationen ausgefüllt hat, zum Abenteuerkino führen, das beim inzwischen in die Jahre gekommenen Publikum mit den Geschichten von Indiana Jones und Zurück in die Zukunft für einen beschleunigten Puls sorgte. Zwei Heranwachsende (zwei Elfen) leben in einer typischen amerikanischen (Elfen-)Familie in einer Welt, die wenig mit der zu tun hat, von der ihnen ihr Vater erzählte, bevor er starb. In der heutigen Welt der Elfenbrüder sind Magie, Fantasie und der Abenteuergeist verloren gegangen, der sie früher wachsam sein ließ, „auf der Hut“ (onward), wie es im Filmtitel heißt. Aber Onward scheint uns auch mitzugeben: Die Abenteuer sind nicht verschwunden, sondern haben sich nur transformiert.
Onward 2 Die Elfenbrüder Ian und Barley Lightfoot | © 2019 Disney/Pixar. All Rights Reserved.

Jugendliches Abenteuerkino mit reichlich Subtext, viel Herz und wirklich liebenswerten Lektionen

Aber am Ende doch Abenteuerkino. Nicht umsonst gehören die Stimmen von zwei der Protagonisten in Onward zu Tom Holland, der Ian Lightfoot interpretiert und zu Chris Patt, der den älteren Bruder Barley Lightfoot spricht. Holland ist der vielleicht beliebteste Spiderman aller Zeiten und Pratt ist der Held der neuen Filmreihe, die sich um den Jurassic Park dreht. In der Tat lassen uns die Lightfoots (Leichtfüße) an die geliebten Skywalker (Himmelsläufer) aus den Star Wars-Folgen denken. In Onward haben sie eine reichliche Dosis weiße Magie im reinen Harry Potter-Stil abbekommen (der im Übrigen ebensowenig auf einen „komplette“ Familie zählen konnte).

Viele werden sagen, dass Onward aus einer Summe von erfolgsgarantierenden Elementen besteht. Das nimmt dem Film aber nicht seine Essenz und noch viel weniger seine Errungenschaften: Er bringt die Liebe für Geschichten und deren Erzähler zum Ausdruck. Dan Scanlon hat die perfekte Mischung kreiert, um uns einen Film zu schenken, in dem wir die verschiedenen Bausätze wiedererkennen, aber ebenso ihr perfektes Zusammenspiel und ihre Übertragung in unsere Zeiten. Gestützt auf das Drehbuch von Scanlon, Jason Headley und Keith Bunin.
 

Top