Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Berlinale-Blogger 2021

Auch 2021 wird es eine Berlinale geben. Vom 11.-21.02.2021 startet in Berlin wieder ein facettenreiches Programm rund um das Thema Film. Wir wissen im Moment nicht, ob unsere Berlinale-Blogger aus der ganzen Welt anreisen können, aber wir sind optimistisch: ob real oder virtuell wir werden uns die 71. Berlinale nicht entgehen lassen und Euch wieder die spannendsten Geschichten erzählen.

Berlinale-Blogger 2021© Goethe-Institut

Werde Berlinale Blogger 2021 und fahre nach Berlin!

Wir suchen eine/-n junge/-n Filmjournalist*in und Social-Media-Blogger*n unter 30. Du kennst Dich mit Blog-Beiträgen, Video-Rezensionen und Instagram-Stories aus? Deine Welt ist das Kino? Bewerbe Dich jetzt bei uns und fahre 10 Tage als italienischer Berlinale-Blogger*in 2021 für das Goethe-Institut Italien nach Berlin!

ACHTUNG:
Die Reise nach Berlin und die Teilnahme an der Berlinale 2021 hängen von den Entwicklungen der Pandemie COVID-19 ab. Wir möchten trotz der schwierigen Lage unsere Ausschreibung nicht ausfallen lassen. Wenn es nicht möglich sein sollte, an der Berlinale 2021 in Präsenz teilzunehmen und das Festival online stattfindet, überlegen wir uns zusammen mit der/dem Gewinner*in, wie wir das Festival alternativ von zuhause aus mit verfolgen und erzählen können.

Das Goethe-Institut schreibt den oben genannten Call aus. So kannst du teilnehmen: Reiche bis zum 5.01.2021 (23:59 Uhr) deine Teilnahme mit folgenden Requisiten ein:
  • Deine Liebe zum Film in einem Blogbeitrag (in italienischer Sprache) von max. 2.000 Zeichen
  • Video-Rezension (in italienischer Sprache) eines aktuellen Films in 1 Minute
  • Entwurf für einen Instagram-Post mit Foto, Kurztext (in italienischer Sprache) und Hashtags
  • Jede/-r Teilnehmer*in muss das 18. Lebensjahr vollendet haben und darf das 29. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Abgabefrist noch nicht vollendet haben. Der/die Teilnehmer*in muss den Wohnsitz in Italien haben.
     
    Schicke uns deine Beträge vollständig in einer zip-Datei bis spätestens 5. Januar 2021 (23:59 Uhr Ortszeit). Beiträge die nach dem 13. Dezember 2020, 24:00 Uhr eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden. Die Teilnahme kann nur durch das Übermitteln der Beiträge in digitaler Form via E-Mail mit dem Betreff „Berlinale Blogger 2021“ an die E-Mailadresse info-roma@goethe.de erfolgen. Der Name deiner zip-Datei sollte wie folgt aussehen: „Nachname_Vorname_Geburtsjahr.zip“.
    Die Einreichung ist erst mit dem ausgefüllten und unterzeichneten Teilnahmeformular, das mitgeschickt werden muss, vollständig und gültig.

    Der/die Blogger*in verpflichtet sich mit der Annahme der Ausschreibung, insgesamt 4 Video-Rezensionen à 1 Min. + 3 Blogbeiträge à 2.000 Zeichen + täglich 1 Instagram-Story + 1 Instagram-Foto für das Goethe-Institut Italien zu posten (in italienischer Sprache). Der Redaktionsplan und die genaue Abstimmung entstehen in Rücksprache mit der Online-Redaktion des Goethe-Instituts Rom. Alle Inhalte, Posts, Videos etc., die du in Berlin für unsere Redaktion erstellst, müssen in italienischer Sprache erstellt werden.
Es wird eine/-n Preisträger*in von der Jury ermittelt.

Der/die Gewinner*in wird unser italienischer/ unsere italienische Berlinale Blogger*in 2021 und fährt für 10 Tage Tage vom 11. Februar bis 21. Februar 2021 nach Berlin, um dort im Auftrag unserer Internet-Redaktion zu arbeiten.

Der/die Gewinner*in erhält die Reise nach Berlin (hin und zurück), eine Unterkunft für 10 Tage (vorauss. Einzelzimmer in einem Hotel) sowie ein Honorar in Höhe von 1.000 € netto. Seine/ihre Beiträge erscheinen auf dem Onlineportal www.goethe.de/italien/berlinale und www.goethe.de/italia/berlinale sowie auf allen Social-Media-Kanälen des Goethe-Instituts Italien.

Es wird ein entsprechender Honorarvertrag geschlossen.
Der/die Gewinner*in der Ausschreibung wird von einer dreiköpfigen Jury ausgewählt. Die Mitglieder der Jury sind Gabriele Magro und Irene Dionisio. Der Name des dritten Jurymitglieders wird bald veröffentlicht.

Gabriele Magro

Gabriele Magro Foto: © privat Ich bin in Turin geboren. Es war das Jahr 1998, die goldene Zeit von Alessandro Del Piero und Alessandro Baricco. Als Autor habe ich meine Stücke auf der Book Pride in Mailand und auf dem Salone del Libro in Turin präsentiert sowie in der Zeitung La Stampa veröffentlicht. Als Copywriter und Content Creator arbeite ich für das Goethe-Institut, die Fondazione per l'Arte CRT und View Conference. Ich versuche immer, die Sachen richtig gut zu machen.
Mit der Einsendung des Beitrages räumt der/die Wettbewerbsteilnehmer*in den Wettbewerbsveranstalter*innen die zur Ausrichtung des Wettbewerbs notwendigen Nutzungsrechte ein. Außerdem willigt der/die Wettbewerbsteilnehmer*in in die Einräumung der nicht exklusiven und nicht kommerziellen Nutzungsrechte zur Verwendung der Beiträge im Rahmen der Aktivitäten des Goethe-Instituts ein.

Der/die einreichende Wettbewerbsteilnehmer*in verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass der übermittelte Inhalt nicht gegen strafrechtliche Bestimmungen, das Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Jugendschutzrecht, Kennzeichenrecht und sonstige gewerbliche Schutzrechte sowie Persönlichkeitsrechte Dritter verstößt.

Die Teilnahme an diesem Wettbewerb impliziert die Einwilligung in die vorliegenden Teilnahmebedingungen im Rahmen des Teilnahmeformulars.
Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die Teilnahmebedingungen zu ergänzen. Die Wettbewerbsausrichter*innen haben das Recht, den Wettbewerb zu jeder Zeit abzusagen, zu modifizieren, zu ersetzen oder den Preis zu ändern, wenn der Wettbewerb nicht in der geplanten Weise durchführbar sein sollte.
Das Goethe-Institut Italien wird die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen beachten. Der/die Teilnehmer*innen sind mit der Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung der von ihnen eingegebenen Daten durch das Goethe-Institut, soweit dies für die Durchführung erforderlich und zweckmäßig ist, einverstanden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte für andere Zwecke erfolgt nicht. Es steht den Teilnehmer*innen jederzeit frei, Informationen darüber, welche ihrer Daten das Goethe-Institut gespeichert haben, abzurufen.

Teilnehmer*innen können die Einwilligung in die Speicherung jederzeit aufheben und damit von der Teilnahme Wettbewerb zurückzutreten unter Angabe des Betreffs Berlinale Blogger 2021 via E-Mail an
info-roma@goethe.de
Top