Gegenwarten reformieren
Neue Thesen

Neue Thesen © Goethe-Institut Italien

 

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen in Wittenberg und markierte damit den Beginn der protestantischen Reformation. Diese wirkte nicht nur auf eine neue und revolutionäre Vorstellung der Kirche, sondern auch der Gesellschaft, des Lebens und der Gegenwart.

Auch heute noch gelten diejenigen, die das Wort ergreifen, um eine Veränderung zu bewirken, als Reformatoren. Wer eine neue These oder einen neuen Gedanken aufzeigt, verkörpert in gewisser Weise den revolutionären Geist Luthers. Wir haben Künstler, Wissenschaftler und Denker gefragt, was sie heute in ihrem Bereich reformieren würden.