Themen

Schaufenster Berlin © Goethe-Institut Italien / Lucia Conti

Schaufenster Berlin

Was gibt es nur in Berlin? Was macht Berlin zu Berlin? Wie reagiert die Stadt auf die Herausforderungen einer modernen Metropole? Was sind die Auswirkungen und Merkmale des urbanen und innovativen Wandels? In dieser Rubrik möchten wir gemeinsam mit Journalisten und Filmemachern vor Ort einen Blick in das facettenreiche Schaufenster Berlins werfen.

Zeichnungen von SchülerInnen der Grundschule „Carlo Pisacane“, Torpignattara (Rom) © Goethe-Institut Italien

Willkommen in der Schule

Schulische Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen ist nicht neu, aber gleichwohl eine große Herausforderung: Viele Schulen und Gemeinden in Europa müssen Menschen mit Fluchterfahrung integrieren und gleichzeitig für Eltern und Schüler ohne Migrationshintergrund attraktiv bleiben.

Auf dem Grünen Sofa – Gespräche im Goethe-Institut © Goethe-Institut Rom / Grafik: Celeste Aresu

Auf dem grünen Sofa

Das Goethe-Institut Rom führt seine Diskussionen Auf dem grünen Sofa fort – bei den deutsch-italienischen Treffen nehmen Gäste aus beiden Ländern teil, um sich über die aktuelle Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft auszutauschen.

Sophie Scholl – Die letzen Tage Foto (Detail): © X Verleih

Sophie Scholl – Die Letzen Tage

Filmvorführung im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zu 75 Jahren „Die Weiße Rose“.  Regie: Marc Rothemund, D 2004, 116’, Originalversion mit ital. Untertiteln. München, 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Studentin Sophie Scholl zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität verhaftet. Tagelange Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu Psycho-Duellen zwischen der Widerstandskämpferin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr. Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich schützend vor die anderen Mitglieder der Weißen Rose... Donnerstag, 22. Februar 2018 um 20 Uhr im Konferenzsaal des Goethe-Instituts, Via Savoia 15, Rom. Eintritt frei.

Italo-Berliner © Goethe-Institut Italien

Italo-Berliner heute

Der Boom der Italiener, die nach Berlin gehen, nimmt nicht ab. Deutschland ist das beliebteste Ziel der jungen italienischen Auswanderung. Aber warum Berlin? Was erwarten sie da? Und wie sieht es aus mit Ideal und Wirklichkeit?

Schlafende Kinder © Pavel Wolberg

Wohin?

Autoren und Intellektuellen aus aller Welt wurde ein Fragebogen zu Flucht und Migration vorgelegt.
Für das Portal des Goethe-Institut Italien haben wir daraus 27 besonders interessante Beiträge ausgewählt.

30. internationale Buchmesse Turin © 30° Salone Internazionale del Libro di Torino

Wege ins Neuland

Stimmen aus Deutschland auf der internationalen Turiner Buchmesse (19.–22.05.2017)
Begegnungsreihe mit den Autoren Christoph Hein, Tilmann Lahme, Robert Domes, Jenny Erpenbeck, Bov Bjerg und Andreas Pflüger.
 

Das Humboldtforum, von der Spree aus gesehen. © Förderverein Berliner Schloss / eldaco, Berlin

Biennale 2016

Junge Turiner Kuratorinnen und Kuratoren des Programms CAMPO reisten in diesem Jahr mit Unterstützung des Goethe-Instituts Turin zur Berlin Biennale 2016. In ihren Artikeln haben sie ihre Eindrücke und Ansichten festgehalten.