Willkommen in der Schule
Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung

Zeichnungen von SchülerInnen der Grundschule „Carlo Pisacane“, Torpignattara (Rom) © Goethe-Institut Italien

Schulische Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen ist nicht neu – es gibt vielfältige Erfahrungen, Materialien und Fortbildungsmöglichkeiten. Gleichwohl ist diese Aufgabe für Schul- und Bildungspolitik, Schulen und Lehrkräfte angesichts der stetig wachsenden Flüchtlingszahlen eine große Herausforderung: Viele Schulen und Gemeinden in Europa müssen einen Weg finden, Schüler mit Fluchterfahrung und andere Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren und gleichzeitig attraktiv zu bleiben für Eltern und Schüler ohne Migrationshintergrund.

Auf dem grünen Sofa – Gespräche im Goethe-Institut © Goethe-Institut Rom / Grafik: Celeste Aresu

Diskussion auf dem grünen Sofa
Willkommen in der Schule

Die Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung ist sowohl in Deutschland als auch in Italien angesichts der stetig wachsenden Flüchtlingszahlen eine große Herausforderung für Schul- und Bildungspolitik. Darüber diskutieren auf unserem Grünen Sofa der Familien- und Bildungsforscher Wassilios Fthenakis und der Experte für Interkulturalität und Migration des italienischen Bildungsministeriums Vinicio Ongini. Es moderiert Francesca Caferri (La Repubblica). Eintritt frei. Simultanübersetzung und Live-Streaming. Dienstag, 30. Januar 2018 um 19 Uhr im Konferenzsaal des Goethe-Instituts, Via Savoia 15, Rom.