Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Wohnenswert

Unsere Städte stehen vor einer großen Herausforderung: Wie können wir sie trotz Wohnungsnot, hohen Mieten, Verkehrskollaps und Flächenfraß lebenswert und zukunftsfähig gestalten? Wo liegen die Probleme und was für Lösungsansätze gibt es?

Das Dossier Wohnenswert, verknüpft mit dem Projekt Leben auf 9qm, diskutiert gesellschaftliche Phänomene und Trends rund um das Thema Wohnen – nicht nur in Italien und Deutschland. Dabei werfen wir auch einen Blick auf die Situation in einigen europäischen Nachbarländern.

MietpreisbremseFoto (Zuschnitt): © Adobe
aVOID – Tiny House von Leonardo Di Chiara

Leonardo Di Chiaras Tiny Hous
aVOID, das italienische Tiny House

Der italienische Architekt Leonardo Di Chiara hat das Tiny House aVOID im Rahmen des Projektes Tinyhouse University in 2017 realisiert, wo es auf dem Bauhaus Campus in Berlin für einige Monate zu sehen war. Er tourt in 2018 durch Deutschland und Italien, um es innerhalb einer Reihe von Events zu präsentieren und mit dem Publikum darüber zu diskutieren, wie es möglich ist, auf einer Fläche von nur 9 qm zu wohnen.

Wir haben den Architekten im Februar 2018 kurz vor dem Start seiner Tour getroffen. In diesem Video erzählt er, warum sein Tiny House 9 qm misst, warum es aVOID heißt, wie er es geschafft hat, alles nötige unterzubringen und dabei auch auf ein hochwertiges Design zu achten, aber auch wie er die Kosten und eine nachhaltige Bauweise damit studiert. Der Umgang mit Wohnraum und die Möglichkeit, sich ständig von einem zum anderen Ort zu bewegen, wird hier ganz neu definiert.

Auch für die Filmemacherin Lucia Pappalardo war es eine Herausforderung, sich mit ihrer Kamera auf so wenig Raum zu bewegen.

Top