Schulpartnerschaften
Deutschland / Italien

Schulpartnerschaften Foto (Zuschnitt): © Colourbox.de

Was muss man machen, um in dieser Rubrik aufgenommen zu werden?

Verfassen Sie einen Text in Ihrer Muttersprache und wenn Sie möchten, gerne auch auf Italienisch und fügen Sie möglichst auch ein schönes Foto Ihrer Schule oder Klasse bei. Sollten Schüler auf dem Foto zu sehen sein, bräuchten wir natürlich die schriftliche Genehmigung der Eltern. Die Vorlage dazu schicken wir Ihnen auf Anfrage.

Vergessen Sie nicht den Namen der Schule, die Adresse, die Website, Namen der Kontaktperson und Mailadresse.

Bitte informieren Sie uns, sobald Sie eine Partnerschule gefunden haben, damit wir Ihre Anfrage aus der Website entfernen können.

Schulen in Deutschland

Deutsche Schulen, die eine Schulpartnerschaft suchen:


Max-Planck-Gymnasium
Max-Planck-Gymnasium

 









MAX-PLANCK-GYMNASIUM IN GELSENKIRCHEN

Anfrage veröffentlicht im Juli 2019

Wir, Pia Sümpelmann und Cirsten Scharf, sind Italienischlehrerinnen und arbeiten am Max-Planck-Gymnasium in Gelsenkirchen, eine Stadt mit ca. 270.000 Einwohnern in NRW. Unser Gymnasium hat etwa 920 Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 12. Klasse. Vorrangig ist unser Gymnasium naturwissenschaftlich ausgerichtet, jedoch bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern, die zwischen 10 und 18 Jahren sind, auch zahlreiche Möglichkeiten im linguistischen Bereich.

In der Oberstufe haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Italienisch als neueinsetzende Fremdsprache zu wählen. Die Belegung des Faches Italienisch ist auch als drittes oder viertes Abiturfach möglich.

Darüber hinaus bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern, die Italienisch lernen, seit 2012 die Möglichkeit, an einem Schüleraustausch mit Italien teilzunehmen, den wir bisher wie nachfolgen beschrieben durchgeführt haben:
  • eine Woche in Italien, eine Woche in Deutschland (1. Woche Ende Februar/Anfang März, 2. Woche im April/Mai)
  • die Schülerinnen und Schüler sind in Gastfamilien untergebracht
  • die Schülergruppe setzt sich aus 15 bis 18 Schülerinnen und Schülern zusammen
  • für jede der beiden Austauschwochen entwickelt die gastgebende Schule ein Programm, um die Schule, die Stadt, die nähere Umgebung, Tradtionen und Kultur kennen zu lernen.
Für das nächste Schuljahr 2019/2020 suchen wir eine Schule, die Lust hat, mit uns diese wichtige Erfahrung zu machen, in der wir einen internationalen Kulturaustausch sehen, der einen Beitrag zum Weltfrieden leistet und die Chance bietet, die im Unterricht erworbenen Kompetenzen im direkten Kontakt mit Italienerinnen und Italienern zu erproben, neue Freunde zu finden und neue Freundschaften zu pflegen.

Wenn Sie Interesse haben, diese Erfahrungen mit uns zu teilen, dann kontaktieren Sie uns unter:

Cirsten Scharf
Max-Planck-Gymnasium

Goldbergstraße 91
D-45894 Gelsenkirchen
Tel. + 49 0209-40239250
scha@mpg-ge.net
www.mpg-ge.de

______________
 
Duisburg
Duisburg | © Sekundarschule Rheinhausen
SEKUNDARSCHULE RHEINHAUSEN - Duisburg

Anfrage veröffentlicht im Januar 2020

Die Sekundarschule ist eine Schule im Aufbau. Sie wurde 2015/16 gegründet und befindet sich mittlerweile im 9. Jahrgang. Als Sprachfolge ist neben Englisch, Latein und Niederländisch, Italienisch ab der 8. Klasse vorgesehen. Der Austausch soll mit SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10 im nächsten Schuljahr stattfinden. Zurzeit nehmen ca. 32 Schüler der 9. Klasse am Italienischunterricht teil. Die Schüler der 9. Klasse sind 14 bis 15 Jahre alt.
Die Schule befindet sich in Duisburg Rheinhausen, im Ruhrgebiet. Sie ist etwa 25 km und 60 km von den Städten Düsseldorf und Köln entfernt, die mit dem Zug leicht erreichbar sind. Im Jahr 2010 war die „Metropole Ruhr“ mit dem Zentrum Essen Kulturhauptstadt Europas. Das Ruhrgebiet hat sich innerhalb von wenigen Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt und hat nicht nur für seine Einwohner, sondern auch für Besucher von außerhalb viel zu bieten. Typisch für die Region ist die enge Verzahnung von Industrie, Wohngebieten und Naturflächen: Auch weidende Kühe vor Industriekulisse gehören zum Ruhrgebiet. Zahlreiche Freiflächen, Parks, Radwege, Wälder und Halden ermöglichen ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm im Freien.

Flavia Fiaschi
f.fiaschi@sekundarschule-rheinhausen.de
Tel. + 49 0173 563 4196
www.sekundarschule-rheinhausen.de

Schulen in Italien

Italienische Schulen, die eine Schulpartnerschaft suchen:


Istituto di Istruzione Superiore Statale „Luigi Des Ambrois“, Oulx (TO)
Istituto di Istruzione Superiore Statale „Luigi Des Ambrois“, Oulx (TO) | © IISS Des Ambrois

IISS „Luigi Des Ambrois“

Anfrage veröffentlicht im Februar 2020

Unsere Schule liegt in Oulx (Piemont), direkt an der Grenze mit Frankreich (Frejus – Montgenèvre) im hohen Susa-Tal mitten in den herrlichen Skigebieten der olympischen Winterspiele 2006. Die Schule „Luigi Des Ambrois“ ist nicht nur ein Gymnasium mit verschiedenen Fachbereichen, die in wissenschaftliche, klassische, Bewegung und Sport und neusprachliche Zweige aufgeteilt sind, sondern auch Fachoberschule für Tourismus und berufsbildende Schule für Design und Multimedia.

Aufgrund unserer grenznahen Lage ist unsere Schule stark am internationalen Austausch interessiert. Wir sind 80 km von Turin entfernt (die erste Hauptstadt Italiens, eine an Geschichte, Kunst und Museen reiche Stadt, mit dem 2. Ägyptischen Museum in der Welt) und mit dem Zug oder mit dem Auto vom Turiner Flughafen schnell erreichbar; zahlreiche kulturelle, sportliche und enogastronomische Ausflüge sind also möglich. Insgesamt haben wir ca. 1000 Schüler; alle lernen Französisch und Englisch. Im Sprachengymnasium lernen die 14-jährigen Jugendlichen bis zum Abitur Deutsch, im touristischen Zweig wird Deutsch 3 Jahre lang gelehrt.

Wir sind also auf der Suche nach einer Partnerschule im deutschsprachigen Raum, um mit ihr nächstes Jahr 2020/21 einen Klassen- oder individuell Schüleraustausch starten zu können, damit unsere Schüler bei Familien, mit gleichaltrigen Jugendlichen, das Abenteuer des Lernens der deutschen Sprache und Kultur erleben und ihre eigenen Weltperspektiven erweitern können. Es würde sich um Schüler im Alter von 16-17 Jahren handeln. Das Lernen der italienischen Sprache der deutschsprachigen Austauschschüler ist nicht erforderlich.
 
Wir hoffen auf eine positive Rückmeldung und stehen zur Verfügung für weitere Infos.
 
Kontakte:
IISS Luigi Des Ambrois
Via Martin Luther King, 10
10056 Oulx (TO)
Tel.: +39 0122831151
https://lnx.desambrois.it/cms
Patrizia Cevrero: patrizia.cevrero@desambrois.it
Anna Olivero: anna.olivero@desambrois.it
Johannes Spree: joh.spree@gmx.de
 

IIS RACCHETTI – DA VINCI - CREMA
IIS RACCHETTI – DA VINCI - CREMA | © IIS RACCHETTI – DA VINCI
IIS RACCHETTI – DA VINCI - CREMA 

Anfrage veröffentlicht im Februar 2019


Wir sind ein Gymnasium in Crema und auf der Suche nach einer Partnerschule im deutschsprachigen Ausland, um einen Schüleraustausch für unsere Schule zu organisieren. Die Schüler müssen nicht unbedingt Italienisch als Fremdsprache lernen. Wir würden den Austausch gerne einmal im Jahr für ca. eine Woche mit Gegenbesuch durchführen.
Unser Gymnasium ist ein neusprachliches Gymnasium in der Provinzstadt Crema (40 km nördlich von Cremona und etwa 45 Minuten südöstlich von Mailand entfernt). Die Altersklasse der Sprachschüler, die Deutsch lernen (14 Klassen), liegt zwischen 14–18 Jahren. 
Meiner Meinung nach sind unsere Schüler aus der 3. oder 4. Klasse (11. oder 12. Klasse im deutschen Schulsystem/ im 3. bzw 4. Lernjahr) für einen Schüleraustausch geeignet. Unsere Klassen bestehen durchschnittlich aus 23 Schülern, die alle nach unserer Schulregelung an einem Austausch teilnehmen sollten.
Unsere Schule hat ca. 1200 Schüler (inklusive Naturwissenschaftliches und Humanistisches Gymnasium) und befindet sich in der schönen Altstadt von der Stadt Crema, von der man in weniger als einer Stunde wichtige Kunststädte wie Bergamo, Verona, Mantua erreichen kann. 
 
Kontakt:
Donatella Colombo - Deutschlehrerin
donatella.colombo@racchettidavinci.edu.it

_________________________

I.C. Don Milani
I.C. Don Milani | © I.C. Don Milani

I.C. DON MILANI - Bisuschio (Varese)

Anfrage veröffentlicht im September 2019

Wir sind ein italienisches Mittelstufegymnasium (Schüler im Alter 11-13) aus Bisuschio (Varese), ein Ort nahe der Schweizer Grenze, in der Lombardei.
Um einen kulturellen Kontext herzustellen, den Schülern somit einen ersten direkten Kontakt mit dem Land und dem Alltag zu ermöglichen und ihre Sprachkompetenzen zu verbessern, möchten wir, wenn möglich für das Schuljahr 2019/2020, einen Schüleraustausch mit einer Partnerschule aus einem deutschsprachigen Land ins Leben rufen, und Fühlung für das 2020/2021 aufnehmen.
Das Projekt ist für Schüler, die im zweiten und dritten Jahr sind, und Deutsch als zweite Fremdsprache lernen. 
Unser Gebiet ist ideal für kulturelle und landschaftliche Ausflüge; von Varese kann man leicht z.B. nach Milano, Como, Lugano oder an den Lago Maggiore fahren.
Wir freuen uns darauf, eine positive Rückmeldung zu bekommen und eine Zusammenarbeit zu beginnen.

Kontakt:

I.C. "Don Milani"
Via Ugo Foscolo 13
21050 Bisuschio (Varese)
Tel. +39 0332 471213

Deutschlehrerin:
Barbara Prestinoni
prestinonibarbara@gmail.com   

__________________________
 

IIS G. Bertacchi - Lecco
IIS G. Bertacchi
Istituto di Istruzione Superiore "G. Bertacchi" - Lecco

Anfrage veröffentlicht im Dezember 2019

Unsere Schule liegt in Lecco am Comer See, zirka 50 Km nördlich von Mailand entfernt. Sie ist sehr groß und hat zirka 1.000 Schüler*innen, von der 9. bis zur 13. Klasse. Die Schule kennzeichnet sich durch das Angebot an unterschiedlichen Fachrichtungen bzw. Profilen aus: Berufsschule für zukünftige Pflegekräfte, Berufsschule für Fachkräfte für Kultur- und Freizeitdienstleistungen, humanwissenschaftliches Gymnasium und sozioökonomisches Gymnasium. Viele Schüler lernen Deutsch als zweite Fremdsprache schon ab der Klasse 9 und in den letzten Jahren hat das Fach Deutsch immer mehr an Bedeutung gewonnen. Für das Schuljahr 2020/21 sind wir schon auf der Suche nach einer Schulpartnerschaft. Wir möchten unseren Schüler*innen, insbesondere einer zukünftigen 13. Klasse des sozioökonomischen Gymnasiums, einen Schüleraustausch anbieten, mit einer Woche in Deutschland und selbstverständlich Gegenbesuch.

Lecco hat zirka 50.000 Einwohner und von hier sind sehr schöne Städte wie Como, Bergamo und Mailand leicht zu erreichen. Darüber liegt unsere Stadt direkt am See und ist von Bergen umgeben. Die touristische, sportliche und alpinistische Bedeutung Leccos ist bemerkenswert und wird durch die zahlreichen und hervorragend ausgestatteten Bergrouten noch bestärkt.

 
Kontakt:
Istituto di Istruzione Superiore "G. Bertacchi" - Lecco
www.bertacchi.gov.it/in-primo-piano/
Eva Airoldi eva.airoldi@intranet.bertacchi.it
 

Istituto Superiore Paritario di Enogastronomia “Dieffe”

Anfrage veröffentlicht im Februar 2019

Die staatliche anerkannte Hotelschule “Dieffe” liegt in Noventa Padovana (PD) und wurde 1985 gegründet. Ein modernes Labor und eine professionelle Ausstattung stehen den Schülern zur Verfügung. Neben den berufsbildenden Fächern lernen unsere Schüler zwei Fremdsprachen: Englisch und Deutsch. Diese beiden Sprachen sind ein wichtiges Instrument, um die Jugendlichen schon heute auf die Arbeitswelt vorzubereiten . Die Schule liegt in einer Gegend, die dem Tourismus geöffnet ist, und auch aus diesem Grund sind Fremdsprachen hilfreich. Deswegen fördern wir auch die “Alternanza Scuola-Lavoro”, also die Verzahnung von Schule und Beruf, auch durch einen ständigen Teilnahmen an den EU Programme Erasmus+ und Move.
Wir suchen Partnerschulen, Hotelschulen oder Sekundarschulen für Schüleraustausch, E-Mail Austausch, neue Kontakte in Skype oder in facetime.
Die Schüler und Schülerinnen, die am Schüleraustausch teilnehmen, besuchen die 11., 12. und 13. Klasse, und sie sind zwischen 16 und 18 Jahre alt.
Unsere Hotelschule liegt in der Nähe von Padua, von den Euganeischen Hügeln, nicht weit von Venedig, in einem Gebiet mit vielen historischen, kulturellen und künstlerischen Sehenswürdigkeiten. Der überwiegende Teil der berühmtesten venezianischen Villen liegt entlang des Flusses Brenta, des Verbindungskanals zwischen Padua und Venedig.


Kontakt: 
Francesca Martellato
Via Risorgimento, 29
35027 Noventa Padovana – Padua (Italien)
francesca.martellato@dieffe.com 

 

I.S.S. "ALESSANDRO VOLTA" - Castel San Giovanni (PIACENZA)

Anfrage veröffentlicht im September 2019


Mein Name ist Maria Luisa Vercesi. Die Schule, wo ich Deutsch unterrichte, heißt I.I.S. “Alessandro Volta”. Es handelt sich um ein Schulzentrum, das ein naturwissenschaftliches Gymnasium, ein neusprachliches Gymnasium, ein geisteswissenschatliches Gymnasium, eine Realschule sowie eine Berufschule umfasst.
Die Schule liegt in Castel San Giovanni in der Provinz von Piacenza, einige Schulrichtungen sind in Borgonovo Val Tidone, 10 km weit von Castel San Giovanni entfernt.
Berühmte Kunststädte wie Piacenza, Parma, Cremona und Pavia können schnell erreicht werden. In knapp zwei Stunden kann man die Regionhauptstädte Bologna oder Mailand erreichen. Die „Cinque Terre“ können auch auf einem Tag besucht werden. Außerdem  liegt das Tidonetal ganz in der Natur und hier kann man Sport treiben: wandern und radfahren.
Die deutsche Sprache wird als 2. Fremdsprache am  neusprachlichen Gymnasium an allen Jahrgängen unterrichtet, es gibt zwei Kurse.
Ich bin auf der Suche nach einer deutschen Partnerschule, um einen Schüleraustausch durchzuführen, um Praktikum im Ausland zu absolvieren,  oder um gemeinsam an Projekten teilzunehmen.

Kontakt

I.S.S. "Alessandro Volta"
Via N. Sauro, 23
29015 Castel San Giovanni (PC)
Tel.: 0523/843616
Fax: 0523/843647
PCIS001003@istruzione.it
 
Deutschlehrerin:
Maria Luisa Vercesi
marialuisavercesi60@gmail.com

 

Sallustio Bandini
Istituto S. Bandini | © Sallustio Bandini

Istituto Tecnico Statale "Sallustio Bandini" - Siena

Anfrage veröffentlicht im November 2019


Guten Tag,
wir sind ein Team von Lehrerinnen aus Italien. Unsere Schule, Istituto Tecnico Statale “Sallustio Bandini”, befindet sich in Siena in der Toskana. Die Schule wurde 1911 gegründet und ihre Geschichte hat viel mit der Geschichte der Stadt Siena gemeinsam. Die Bandini Schule vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische, und fachpraktische (Aus-) Bildung und ist in mehreren Ausbildungsrichtungen geteilt. Den Schülern*innen werden Ausbildungsmöglichkeiten in den folgenden Bereichen angeboten: dem technologischen, dem wirtschaftlichen, dem sportwirtschaftlichen und dem europäisch-touristischen. Wir sind gerade auf der Suche einer deutschen Partnerschule für einen deutsch-italienischen Schüleraustausch. Wir würden gerne einen im Frühling 2020 machen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns mit einer Schule (Fachoberschule oder Gymnasium) in Verbindung setzen können, die sich in München befindet und in der Italienisch als Fremdsprache gelehrt wird. Wir sind aber weltoffen und können auch andere Möglichkeiten berücksichtigen. Die Schüler*innen, denen wir einen Schüleraustausch vorgeschlagen haben, sind im wirtschaftlichen und europäisch-touristischen Bereich ausbildende Jugendlichen. Sie sind zwischen 17 und 19 Jahre alt und besuchen das vierte und vorletzte Jahr. Sie lernen Deutsch als dritte Fremdsprache. Mit dem Deutschlernen beginnen sie im dritten Jahr. Schüler*innen, die sich für eine Ausbildung im europäisch-touristischen und wirtschaftlichen Bereich entschieden haben, interessieren sich besonders für fremde Länder, Völker und Kulturen, Marketing und Management sowie für nationale und internationale betriebs- und gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge.
Wir sind der Meinung, dass ein Schüleraustausch eine einmalige Chance für die Schüler*innen ist und viele Vorteile mit sich bringt. Die Schüler*innen können das Alltagsleben einer fremden Kultur erleben, ihre Fremdsprachkenntnisse verbessern und sich weiterentwickeln. Insbesondere können die Jugendlichen einmalige Erfahrungen sammeln, ihre Horizonte erweitern, Eigenschaften wie Persönlichkeit und Selbständigkeit entwickeln, soziale Schlüsselkompetenzen wie Weltoffenheit, Toleranz und Flexibilität erwerben, ihre zukünftige Berufschancen verbessern, neue Freunde kennenlernen, neue Möglichkeiten ergreifen, Chancen und Risiken in Zukunft besser bewerten und natürlich auch Spaß haben.
Unsere Schule nimmt seit mehreren Jahren an europäischen Projekten wie das Erasmus+ teil und organisiert ständig Schüleraufenthalte im Ausland (Schüleraustauschen oder Praktika). Bezüglich der Schüleraustauschen und Praktika arbeiten wir mit Frankreich, Großbritannien, Spanien und Malta zusammen.
Unsere Schule befindet sich in Siena, einer wunderschönen mittelalterlichen Stadt in der Toskana. Siena befindet sich in der Gegend des Chianti Classico und ist circa 60 km von Florenz entfernt. Die Gegend bietet zahlreiche naturalistische, historische, kulturelle und önogastronomische Ausflugsmöglichkeiten an.
Haben wir Ihre Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

Kontakt:
Giulia Bianchi – Deutschlehrerin
Istituto Tecnico Statale “Sallustio Bandini”
Via Cesare Battisti, 11
53100 Siena – Italien
Tel.: + 39 (0)577 49197
giulia.bianchi700@gmail.com
www.istitutobandini.it
 

Monopoli
Monopoli | © Carmela Viatore

Polo Liceale “G. Galilei-M. Curie” - Monopoli (Bari)

Anfrage veröffentlicht im Februar 2019

Ich bin Deutschlehrerin an einem neusprachlichen Gymnasium in Monopoli. Seit Jahren beziehe ich gerne meine Schüler in Schüleraustauschprogramme mit deutschsprachigen Ländern ein, um ihre Motivation zu fördern und die europäische Dimension der Bildung zu begünstigen.
Normalerweise unternehme ich solche Projekte am liebsten mit Schüler/innen aus der dritten bzw. fünften Klasse, die über eine bessere Kommunikationskompetenz verfügen.
Monopoli ist eine lebhafte kleine Stadt, mit einer gemütlichen Altstadt und einladenden Stränden. Es ist gut verbunden mit Orten, die reich an Kultur, Kunst und Naturschätzen sind: Alberobello, Castel Del Monte, Lecce, Tarent. Ebenfalls nicht weit von Monopoli liegt Matera, Kulturhauptstadt Europas 2019.
Unsere Schule, Polo Liceale "G. Galilei-M.Curie", bietet fünf unterschiedliche Bildungsgänge und kann ein breit gefächertes Bildungsangebot vorweisen.

Kontakt:
Carmela Viatore
viacar70@libero.it
www.pololicealemonopoli.gov.it
 

Istituto d’Istruzione Superiore Statale „Mario Rapisardi“ - Paternò

Anfrage veröffentlicht im Januar 2019

Hallo, ich heiße Maria Pia Pignataro und bin Deutschlehrerin in der Schule Mario Rapisardi in Paternò bei Catania.
Das aus anderen Fremdsprachenlehrern bestehende Team, zu dem ich gehöre, beschäftigt sich seit einigen Jahren mit Internationalisierung der Fremdsprachen und Partnerschaften mit namhaften europäischen Schulen. Unsere gegenwärtigen Partner sind Schulen in Polen, Ungarn, Holland, Spanien, Griechenland und in den USA, aber wir möchten unsere Beziehungen auch in Deutschland erweitern.
Unsere Schule hat vier verschiedene Zweige: das humanistische , das künstlerische (Architektur und Umwelt), das sozialwissenschaftliche Gymnasium (mit sozial-wirtschaftlicher Option) und die Fachtechnologie-Oberschule.
Wir haben circa 900 Schüler. Der Hauptsitz der Schule liegt in Paternò, die zwei Nebensitze in Biancavilla, beides in der Nähe von Catania auf der östlichen Seite des Vulkans Ätna.
Ich freue mich auf eine zukünftige Zusammenarbeit mit einer deutschen Schule!

Kontakt:
Maria Pia Pignataro - Deutschlehrerin  

_______________________

 Trapani
Trapani | © Istituto Tecnico Turistico Leonardo Sciascia

Istituto d'Istruzione Secondaria Superiore "Leonardo Sciascia" - Trapani

Anfrage veröffentlicht im Juli 2019

Die Fachoberschule für Tourismus "Leonardo Sciascia" befindet sich in Trapani, im Westen Siziliens.

Seit Jahren beziehe ich gerne meine Schüler in Schüleraustauschprogramme mit deutschsprachigen Ländern ein, um ihre Motivation zu fördern und die europäische Dimension der Bildung zu begünstigen.
Heute ist Trapani eine der wichtigsten Hafenstädte Siziliens. Sie ist eine lebhafte kleine Stadt, mit einer gemütlichen Altstadt mit einladenden Stränden. Es ist gut verbunden mit Orten, die reich an Kultur, Kunst und Naturschätzen sind: Palermo, Agrigent und Selinunte. Ebenfalls nicht weit von Trapani befindet sich Marsala mit seinem Flughafen.

Die landschaftliche Umgebung der Stadt ist einzigartig: Sie liegt zwischen Meer und Bergen, umrahmt von den Ägadischen Inseln im Westen, den Salinen im Süden und dem Berg Erice im Osten.
Direkt außerhalb der Stadt befinden sich die Salinen, deren Becken noch heute ein wertvolles Salz produzieren und die sich je nach Lichteinfall blau oder rosa färben.
Gegenüber von Trapani befindet sich das Archipel der Ägadischen Inseln mit ihren kristallklaren Wassern.
Auch die landwirtschaftliche Produktion der Provinz Trapani ist berühmt, besonders, was Fisch, Salz, Wein und Olivenöl betrifft. Die örtliche Gastronomie ist das Ergebnis einer Mischung aus italienischer, sizilianischer und arabischer Küche: Ihre Spezialitäten sind Fischcouscous, süßsaure sizilianische Caponata aus Auberginen, Lammfleischgerichte, Mandelgebäcke sowie Süßspeisen aus Ricotta.

Was man in Trapani besichtigen kann: das Museum Agostino Pepoli, Museum für traditionelle Korallenverarbeitung, Skulpturen und Gemälde, das Salzmuseum neben den Salinen von Nùbia, die Stadt Marsala mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Unsere Schule bietet vier unterschiedliche Bildungsgänge und kann ein breit gefächertes Bildungsangebot vorweisen.

Kontakt:
Maria Rosa Filì - Deutschlehrerin
 

Top