Deutsch unterrichten

Das Goethe-Institut ist weltweit der führende Anbieter für Deutschlehrer-Fortbildungen - in Italien, in Deutschland oder im Fernunterricht. Für Ihren Unterricht stellen wir Ihnen aktuelle Materialien und interaktive Angebote zur Verfügung. Informieren Sie sich über Veranstaltungen des Goethe-Instituts für Lehrerinnen und Lehrer.

Fortbildung

Das Goethe-Institut bietet jedes Jahr mehr als 1.000 Fortbildungen für Deutschlehrende in allen Teilen der Welt und online an.

Projekte und Materialien

Wir bieten Ihnen Lehr- und Lernmaterialien und interessante Projekte für Ihren Unterricht. 

 
Die Rolle der Deutschen Sprache © Adobe Stock

Italienischer Deutschlehrer*innentag
Deutsch in Italien. Trends heute und morgen

Am 03. und 04. April 2020 laden wir alle interessierten Deutschlehrer*innen herzlich zum italienischen Deutschlehrer*innentag nach Rom ein. Deutsche Schule Rom, Via Aurelia Antica 397, Rom.
 

Begleitheft zum Buch „Heimat“ von Nora Krug © Goethe-Institut Italien

Begleitheft für Schulen
„Heimat“ von Nora Krug

Das Goethe-Institut Italien stellt deutschen Lehrenden ein Begleitheft zum Buch "Heimat" zur Verfügung, das Unterrichtsvorschläge zur Vor- und Nachbereitung der Lektüre oder des Ausstellungsbesuchs enthält. Es richtet sich an Jugendliche in der Sekundarstufe II.

Ausschnitt des Buchcovers “Heimat” von Nora Krug © Nora Krug

Kostenlose Führungen und Workshops für Schulen
Heimat

Die Graphic Novel von Nora Krug Heimat (Einaudi, 2019) ist eine Autobiographie in Form einer visuellen Enzyklopädie, die mit der eigenen nationalen Identität abrechnet, mit dem Schuldgefühl und dem Abdruck, den die Geschichte im Leben der einzelnen Personen hinterlässt. Im Rahmen der Ausstellung Heimat organisiert das Goethe-Institut in Rom zusammen mit der Biblioteca Europea und den Biblioteche di Roma kostenlose Führungen und Workshops für die Oberstufe und Gymnasien aller Zweige.
Museo di Roma in Trastevere, 20.03.– 03.05.2020

GO 4 MINT - GO 4 STEM © Goethe-Institut Italien

Entdecke dein Talent!
Parcours Go 4 MINT

IT & Elektronik, Solartechnik, Bionik, optische Technologien, Denkmalpflege: fünf Themenfelder für experimentierfreudige Jugendliche auf der Suche nach ihren Talenten. Für Schüler*innen mit und ohne Deutschkenntnisse. Standort im Januar - Februar - März 2020: Convitto Nazionale Statale "Cicognini“ in Prato.

Sprachakrobaten © Goethe-Institut Italien

Schnupperstunden auf Deutsch für junge Sprachakrobat*innen
Die Sprachakrobaten kommen an Ihre Schule!

Ein Projekt des Goethe-Instituts Italien, das Lehrkräfte sowie Multiplikator*innen bei der Durchführung von Schnupperstunden in den 5. Klassen der italienischen Grundschulen am Übergang in die Mittelschule unterstützt. Bis Dezember 2019 können Sie in den Regionen Kampanien, Latium, Lombardei, Marken und Venetien unsere Multiplikator*innen an Ihre Schule einladen. Anschließend stellen wir Ihnen gern die Materialien zur Verfügung, damit Sie in Zukunft eigenständig Schnupperstunden anbieten können. Im kommenden Schuljahr werden dann Schulen in ganz Italien die Gelegenheit haben, einen Besuch von unseren Multiplikator*innen zu bekommen.
Informationen und Anmeldung: Ana Ayroza ana.ayroza@goethe.de
 

Tage der offenen Schulen © Goethe-Institut Italien| Foto: Max Intrisano

Investiere mit Deutsch in deine Zukunft
Orientierungstage an Schulen

Die deutsche Sprache? In den Augen junger Deutschlerner und Kursteilnehmer des Goethe-Instituts ist sie „attraktiv”, „logisch“, „geordnet“, „melodisch“ – und hat diesen „eleganten Genitiv“. An den Mittel- und Oberschulen steht demnächst die Wahl der zweiten Fremdsprache an. Warum nicht Deutsch?

Geboren nach ’89 | vlnr: Hannah Stegmeier, Bonn; Riccardo Pilat, Triest; Agata Otranto, Bari; Philipp Werner, Dresden. © Goethe-Institut Italien / Collage / Fotos: Ignacio María Coccia

Portrait einer Generation
Geboren nach ’89

Seit dem Mauerfall hat sich Europa grundlegend verändert: Die EU ist gewachsen, es gibt Reisefreiheit und eine gemeinsame Währung. Aber wie erleben es Menschen, die nach 1989 geboren wurden? Dieser Frage gingen der Journalist Matteo Tacconi und der Fotograf Ignacio María Coccia in Dresden, Bonn, Triest und Bari nach.

Netzwerk zum Übergang Schule-Beruf © Goethe-Institut Italien / Fondazione Mercator

StartNet: Netzwerk zum Übergang Schule-Beruf

Eine Brücke zwischen Schule und Beruf
Immer noch ist die Jugendarbeitslosigkeit in Italien sehr hoch. Weitreichende Reformen haben die Situation seitdem entspannt, doch im Süden des Landes ist die Herausforderung noch groß. Ein Projekt des Goethe-Instituts und der Stiftung Mercator soll nun jungen Menschen in Süditalien einen chancengleichen Zugang zum Berufsleben vereinfachen.

Top