Aktuelle Projekte

Die heutige Umweltbewegung legt bei ihren Aktionen Wert darauf, bildstarke Motive für die Medien zu liefern: Protestaktion gegen Abholzung von Extinction Rebellion in Berlin 2020. Foto (Detail): © picture alliance/AA/Abdulhamid Hosbas

Nachhaltigkeit
Die Erben der Umweltbewegung sind unzufrieden

Die Klimaschützer*innen von Fridays for Future haben das Thema Umwelt wieder auf die Straße gebracht – so wie einst ihre Vorgänger in den 1970er-Jahren. Den jungen Aktivist*innen erscheint die alte Generation nicht radikal genug. Dabei haben beide Bewegungen viel gemeinsam.

Bodensensor © Goethe-Institut Italien | Foto: Lorenzo Grillo

Robotik in der Schule
Auf der Roboter-Olympiade

Eine Drohne, die Bienen beim Bestäuben unterstützt, ein Mini-Roboter, der den Feuchtigkeitshaushalt des Bodens analysiert und bei Bedarf bewässert, ein anderer, der Meerwasser von Erdölverschmutzung säubert. Das ist die italienische Robotik-Olympiade.

Schlüterhof mit Blick auf das Alte Museum und den Lustgarten © SHF | Foto (Zuschnitt): Alexander Schippel

Koloniale Vergangenheit
Ein Zeichen der kolonialen Amnesie

Im Dezember wurde das Humboldt Forum im wiederaufgebauten Berliner Stadtschloss eröffnet. Das Museum definiert sich selbst als einen „Ort, der Unterschiede verbindet“ und sich in seiner Programmarbeit intensiv mit den Themen des Kolonialismus auseinandersetzen will. Der Historiker und Genozid-Experte Jürgen Zimmerer bezieht Stellung zu Europas umstrittenstem Museum.

Top