Earth Speakr Workshop in Neapel
„Neapel, das ist unsere Stadt!“

Earth Speakr - Neapel 2020
© Goethe-Institut Neapel

Das Projekt von Olafur Eliasson Earth Speakr inspirierte italienweit Kinder und Jugendliche, ihre Wünsche für die Zukunft unseres Planeten zu teilen. Workshops in Aosta, Turin, Mailand, Genua, Rom und Neapel, realisiert vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, begleiteten das Projekt Earth Speakr und vertieften den Austausch über Umweltthemen.

In Neapel-Ponticelli, einem sozialen und ökologischen Brennpunkt, haben im September zwanzig Jugendliche offen über die Umweltsituation ihrer Heimatstadt diskutiert. Der Workshop wurde unter der Leitung des Künstler-Duos Bianco-Valente und des Urbanisten Fabio Landolfo, in Zusammenarbeit mit dem Verein Terra di Confine am Centro Polifunzionale Ciro-Colonna realisiert.

Neapel, das ist unsere Stadt! Wenn wir uns nicht um sie kümmern… die Erwachsenen werden es bestimmt nicht tun!“

„Alles kehrt zurück zum Meer.“

„Glaubst du wirklich, dass sich nichts ändern wird?“

„Pflanze eine Blume.“

Diese und viele weitere Botschaften, Fragen und Forderungen der Jugendlichen aus Neapel wurden in einer abschließenden gemeinsamen Aktion auch analog weiterverbreitet, als „blinde Passagiere“.

(*) Hier ihre Namen:

Mario Abbondanza, Lucia Affinita, Dario Arcopinto, Rosa Capuano, Diana Casillo, Francesca Cirella, Alessandro Citarelli, Cristian De Simone, Arianna Dentice, Armando Di Bello, Andrea Guarino, Chiara Lambiase, Alessandro Maietta, Marco Maietta, Carmine Marino, Gennaro Murolo, Mario Murolo,  Chiara Stella Riccio, Mattia Santoro, Francesco Volino.


Dieses EU2020-Projekt des Goethe-Instituts wird gefördert mit Sondermitteln des Auswärtigen Amts zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020.  
EU2020-Logos-komplett  

Top