Internationales Orgelfestival
F.O.N.O. ORGELFESTIVAL DES NORDWESTENS

Orgel
Foto: ©pixabay

Orgelkonzerte

unterschiedliche Orte im Piemont, Ligurien und im Aostatal

F.O.N.O., das Internationale Orgelfestival des Nordwestens, veranstaltet aussergewöhnliche Konzerte, in denen einige der herausragenden Interpreten der internationalen Orgelszene ihre Künste vorstellen. Das Programm enthält 24 Veranstaltungen an 19 unterschiedlichen Orten im Piemont, in Ligurien und im Aosta-Tal.

Vom 13. Juli bis zum 27. September führen die Konzerte das Publikum durch ein breit gefächertes Repertoire der Orgelmusik, das unterschiedliche Epochen und Stilrichtungen umfasst. Sowohl international bekanntente Organisten, wie auch junge Musiker, die sowohl in Solo-Recitals als auch in Begleitung anderer Konzertinstrumenten auftreten, bringen die historischen Orgeln zum Klingen.

Deutschland hat in diesem Jahr die Ehre, das Festival im Rahmen des Programms "Armonie sacre percorrendo le terre di Liguria", zu eröffnen, das nun die 22. Auflage erreicht und inzwischen ein fester Bestandteil des Projekts F.O.N.O. geworden ist.  

Der international gerühmte Musiker Johannes Skudlik eröffnet die Konzertreihe am 13. Juli in Laigueglia (SV) um 21.15 Uhr in der Gemeindekirche San Matteo.
Das Programm sieht eine Reihe von großartigen Musikstücken verschiedener Komponisten vor: Johann Sebastian Bach (Toccata und Fuge d-Moll, BWV 565 / Arie aus der Orchestersuite Nr. 3, BWV 1068), César Franck (Prélude, Fugue et Variation op. 16), Pierre Cochereau (Scherzo symphonique) und Franz Liszt (Präludium und Fuge über den Namen BACH).

Johannes Skudlik, geboren 1957 in München, studierte in München die Fächer Kirchenmusik und Konzertfach Orgel. Bereits während des Studiums kam er als Kantor an die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg, die er mittlerweile zu einem kirchenmusikalischen Zentrum gemacht hat. Mit unterschiedlichen, von ihm gegründeten Vokal- und Instrumentalensembles ist Skudlik bei diversen europäischen Festivals zu Gast. Als Dirigent tritt er mit einem breiten symphonischen und oratorischen Repertoire auf. Mittlerweile liegen mehr als 30 CD-Einspielungen mit Cembalo-, Orgel- und Kammermusik sowie Chor- und oratorischen Werken vor.
Skudlik ist Initiator und künstlerischer Leiter der „Landsberger Konzerte“, des „Bayerischen Orgelsommers“ sowie des seit 2005 durchgeführten „Euro Via Festival“ entlang alter europäischer Pilgerwege. Von der Stadt Landsberg wurde Johannes Skudlik 2005 mit der Dominikus-Zimmermann-Rocaille in Gold geehrt. 2014 wurde ihm der große Kulturpreis der Stadt, der Hubert-von-Herkomer-Preis zuerkannt.

Markus Eichenlaub wird als ein weiterer deutscher Gast am Montag den 27. Juli sein Konzert geben. Es findet um 21.15 Uhr in dem Santuario Basilica di N.S. di Montallegro in Rapallo statt.

Gesamtes Programm: https://www.fonofestival.it/wp-content/uploads/2020/07/pieghevole-ridotto.pdf  

Das Festival wird von dem Kulturverband „Rapallo Musica“ organisiert, von der Compagnia di San Paolo unterstützt und steht unter der Schirmherrschaft des italienischen Ministeriums für Kultur und Denkmalschutz, sowohl der Region Ligurien.
 
 

Details

unterschiedliche Orte im Piemont, Ligurien und im Aostatal

Sprache:
Preis: Eintritt frei solange die Plätze reichen

010 574501
info-genua@goethe.de