Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Literarische Partnerschaften© Goethe-Institut | Illustration: Nadia Budde

Austausch zwischen Schüler*innen
Literarische Partnerschaften

Ein Projekt zur Förderung des Lesens und des kulturellen Austauschs zwischen Schüler*innen in Italien und Deutschland. Zwei Expertinnen für Jugendliteratur – Doris Breitmoser und Anna Becchi – präsentieren Bücherpaare für die Sekundarstufe I bzw. II. Die ausgewählten Titel (Romane, Gedichte, Graphic Novels) machen uns mit der Lebenswirklichkeit junger Menschen in Italien und Deutschland vertraut. Sie behandeln Historisches ebenso wie Themen der Zivilgesellschaft und feiern das Potenzial beider Sprachen.

Unsere Literaturexpertinnen

Aktuell


Bücherpaare für die Sekundarstufe I

Wir sind Superhelden. Fast. - Buchcover © Tulipan 2020, München

Silke Wolfrum | Marie Geissler
Wir sind Superhelden. Fast.

Mut, Entschlossenheit, Köpfchen
„Superheld wird man nicht einfach so, das muss man trainieren“. Und dazu braucht man „Mut, Entschlossenheit und Köpfchen“. Das ist die Essenz dieser heiter-verschmitzten Vater-Sohn-Geschichte. 

Mio padre il grande pirata - Buchcover © Orecchio acerbo 2013, Rom; Neuausgabe 2017

Davide Calì | Maurizio A. C. Quarello
Mio padre il grande pirata

Ein fantastischer Vater
Der Vater des jungen Ich-Erzählers lebt in der Ferne und kommt nur einmal im Jahr nach Hause. Er ist ein echter Pirat, mit Geschichten vom Meer im Gepäck.

Kuddelmuddel Remmidemmi Schnickschnack - Buchcover © Peter Hammer Verlag 2020, Wuppertal

Arne Rautenberg | Nadia Budde
Kuddelmuddel Remmidemmi Schnickschnack. Gedichte für alle!

Ätschibätschi glitzerflummi
Wo hat man je ein Griesbrei-Gedicht gelesen? Eines, das dem Wortschatz gewidmet ist? Oder der Rechtschreibung von Kühen? – Diese Kindergedichte des preisgekrönten Poeten Arne Rautenberg strotzen gerade vor irren Einfällen, wilden Wortkreationen und so schrägen Helden wie dem Wuhuu.

Viaggia verso – Poesie nelle tasche dei jeans - Buchcover © Bompiani 2018, Florenz/Mailand

Chiara Carminati | Pia Valentinis
Viaggia verso – Poesie nelle tasche dei jeans

Poetische Reise in die Adoleszenz
Allein schon der Titel dieser Gedichtsammlung von Chiara Carminati ist ein Wortspiel, das auf den doppelten Wortsinn von „verso“ rekurriert, das einerseits für die Richtung „nach“ steht, andererseits für die Komponente eines Gedichts, den „Vers“.

Freibad. Ein ganzer Sommer unter dem Himmel - Buchcover © Peter Hammer 2019, Wuppertal

Will Gmehling
Freibad. Ein ganzer Sommer unter dem Himmel

Helden wider Willen
Jeden Tag ins Freibad! Einen ganzen Sommer lang! Die Bukowski-Geschwister Katinka, Robbie und der Ich-Erzähler Alf können es kaum glauben. Nur weil sie im Hallenbad ein kleines Kind vor dem Ertrinken gerettet haben, bekommen sie jeder eine Saisonkarte. Kostenlos!

Il bambino, la volpe e il buio - Buchcover © San Paolo 2020, Cinisello Balsamo

Guido Quarzo | Letizia Iannaccone
Il bambino, la volpe e il buio

Das Fuchskind
Diese Sommergeschichte geht zurück auf Kindheitserinnerungen von Guido Quarzo, einer der bedeutendsten italienischen Jugendbuchautoren. Erzählt wird sie anhand der Wochentage in sieben kurzen Kapiteln, die weit mehr umfassen als die augenscheinliche Handlung.

Manno! Alles genau so in echt passiert! - Buchcover © Klett Kinderbuch 2020, Leipzig

Anke Kuhl
Manno! Alles genau so in echt passiert!

Ein Kindheits-Memoir
Für alle, die sich schon mal gefragt haben, wie man den italienischen Ausdruck „uffa!“ ins Deutsche übersetzen könnte: „Manno!“ trifft es in den meisten Fällen sehr genau. Mit seinem ungeduldig-fordernden Unterton ist dieser Ausdruck nicht nur wie auf Kinder zugeschnitten, als Überschrift führt er auch direkt hinein in Anke Kuhls Comic-Kaleidoskop.

Bacio a cinque - Buchcover © Topipittori 2011, Mailand

Giulia Sagramola
Bacio a cinque

Eine italienische Kindheit
Giulia Sagramola, 1985 in Fabriano geboren, widmet diese Graphic Novel ihrer Kindheit in den Marchen und berichtet chronologisch von ihren ersten zehn Lebensjahren. Sie erzählt von ihrem ersten Kosenamen, von ersten Worten, von der Angst im Dunkeln, von Kinderreimen und vorgelesenen Geschichten …

Hunde im Futur - Buchcover © Susanna Rieder Verlag 2021, München

Susanna & Johannes Rieder | Arinda Cračiun
Hunde im Futur. Eine Grammatik in Bildern

Grammatik wie im Bilderbuch
Egal, ob Fremd- oder Muttersprache – um eine Sprache zu durchdringen und souverän mit ihr umgehen zu können, bedarf es eines grammatikalischen Grundverständnisses. Tabellen und Übersichten in Grammatikbüchern sind dabei unentbehrlich, in ihrer Nüchternheit aber manchmal wenig inspirierend.

Le parole magiche - Buchcover © Feltrinelli, Mailand

Donatella Bisutti | Allegra Agliardi
Le parole magiche

Aus Worten schöpfen
Die Dichterin und Autorin Donatella Bisutti widmet diesen Band den Worten, ihrer Form, ihrem Aufbau und Klang; die informativen Illustrationen von Allegra Agliardi unterstützen dabei. Ausgehend von den Vokalen als basale Wortbausteine, geht sie über zu Konsonanten, Konsonantengruppen und zu Worten und streift dabei auch Reime, Kinderlieder, Anagramme und Metaphern.


Bücherpaare für die Sekundarstufe II

Dunkelnacht © Oetinger 2021, Hamburg

​Kirsten Boie
Dunkelnacht

Die Erinnerung wach halten
Eine wahre, aber wenig bekannte historische Begebenheit hat Kirsten Boie zu dieser schmalen Novelle inspiriert: Sie will die Erinnerung wach halten an die so genannte Mordnacht von Penzberg. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs, am 28. April 1945, wurden in der oberbayerischen Bergarbeiter-Stadt 16 Frauen und Männer von fanatischen Nazis ermordet, weil sie ihre Stadt kampflos den Amerikanern übergeben wollten.

In viaggio con Destino - Buchcover © Feltrinelli 2020, Mailand

Fabrizio Altieri
In viaggio con Destino

Wahlfreiheit
In einem (fiktiven) Ort in der Garfagnana macht sich der zwölfjährige Fredo mit einem Packen geklauter Wahlzettel auf in ein Dorf, das nach einem Erdrutsch von der Außenwelt abgeschnitten ist. Die Erwachsenen meiden den gefährlichen Weg, und so sind es Elsa und ihr anarchischer Großvater, die den jungen Helden – zunächst gegen dessen Willen – begleiten.

Heimat. Ein deutsches Familienalbum - Buchcover © Penguin 2018, München

Nora Krug
Heimat. Ein deutsches Familienalbum

Auf der Suche nach der deutschen Identität
Der Begriff Heimat hat Konjunktur. Und er polarisiert, gerade in der politischen Debatte. Der Regisseur Edgar Reitz, der einen ganzen Filmepos zum Thema geschaffen hat, sagt: „Heimat ist ein Schlachtfeld der Gefühle.“ Dorthin begibt sich Nora Krug mit ihrem „deutschen Familienalbum“.

Gipi: S. - Buchcover © Coconino Press (2006) 2020, Rom

Gipi
S.

Die Geschichte eines Lebens
Dieses poetische Tagebuch ist das persönlichste Werk von Gipi, einer der beliebtesten und auch international bekanntesten Comiczeichners Italiens. Darin nähert er sich der Figur des kürzlich verstorbenen Vaters an und arbeitet Vergangenes heraus. Ohne Storyboard, „in einem Zustand totaler Versunkenheit“ und mit überraschenden Zeitsprüngen, erzählt er ganz assoziativ ein gewöhnliches Leben …

Sankt Irgendwas - Buchcover © Carlsen 2020, Hamburg

Tamara Bach
Sankt Irgendwas

Eine Klassenfahrt eskaliert
Wilde Diskussionen und Vermutungen wabern über den Schulhof. Es steht außer Frage, dass die Klassenfahrt der 10b eskaliert ist. Aber warum und wieso, darüber hüllen sich alle in Schweigen. Fest steht nur, sie waren in Sankt Irgendwas. Lehrer Utz verlangt seiner Klasse einiges ab…

Fai qualcosa! - Buchcover © Mondadori 2021, Mailand

Fabio Geda
Fai qualcosa!

Der Planet gehört allen
Die Klasse von Matteo, Luca, Anita und Zahira geht auf Klassenfahrt ans Meer. Die vier 14-Jährigen folgen den Ausführungen eines Reiseführers, sehen selbst den Müll im Wasser und am Strand und ihnen wird klar, dass sie auch einen Anteil an der Umweltverschmutzung haben. So beschließen sie, etwas zu verändern…

Der Himmel über dem Platz - Buchcover © Beltz&Gelberg 2021, Weinheim

Martina Wildner
Der Himmel über dem Platz

Fly High!
Jo ist tatsächlich eine Überfliegerin, zumindest was Fußball angeht. Und genau da liegt das Problem der 13-Jährigen: In ihrer Mädchen-Mannschaft kommt sie nicht mehr weiter. Der Wechsel zu den Jungs gibt zwar auf sportlicher Ebene neue Impulse, aber ansonsten läuft plötzlich alles schief. Jo stößt auf Vorurteile, Ablehnung und krasses Mobbing.

Girlz vs Boyz - Buchcover © Einaudi Ragazzi 2020, San Dorligo della Valle (Triest)

Eliselle
Girlz vs Boyz

Fußballspielen ohne Unterschied
Die Geschwister Stella und Frances spielen von Klein auf Fußball. Der Vater, der seinen nie verwirklichten Traum, Profi-Fußballer zu werden, auf den älteren Sohn projiziert, hat diesen immer ermutigt. Dabei ging er immer davon aus, dass Stella kein wirkliches Talent habe und Frances nur imitiere, ihre Fußballbegeisterung nicht ernst zu nehmen sei.

Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war - Buchcover © Gerstenberg 2018, Hildesheim

Anke Bär
Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war

Vergangenheitsbewältigung in kindlicher Rückschau
Anke Bärs Spezialität ist es, historische Begebenheiten genau zu recherchieren, komplexe Sachverhalte anschaulich zu erklären und literarisch zu verarbeiten. Kirschendiebe ist dabei ihr persönlichstes Buch, dem die Nachkriegs-Kindheit der eigenen Mutter zu Grunde liegt.

La voce di carta - Buchcover © Mondadori 2020, Mailand

Lodovica Cima
La voce di carta

Die Kraft des Schreibens
„Trau dich, Marianna, nutze den Moment, lass dir selbst die kleinsten Gelegenheiten nicht entgehen, die das Leben dir bietet. Sie sind die Perlen, die sich irgendwann zu einer Halskette aneinanderreihen.“ – Gemäß diesem Leitsatz lässt die Heldin Marianna das harte Leben auf dem Land hinter sich, um in einer Papierfabrik in Lecco zu arbeiten.


Reportagen und Interviews


Zur Jugendliteratur

JugendliteraturFoto (Zuschnitt): © Getty Images

Deutschland

  • Bardola, Nicola u.a.: Wie Kinder Bücher lesen. Mehr als ein Wegweiser. Mit Illustrationen von Regina Kehn. Hamburg: Carlsen 2020
    Ein Ratgeber für alle, denen Leseförderung und die Entwicklung von Kindern am Herzen liegen.
     
  • Boie, Kirsten: Das Lesen und ich. Hamburg: Oetinger 2020.
    Liebeserklärung und Streitschrift für eine der schönsten Beschäftigungen der Welt.
     
  • Brendel-Perpina, Ina: Literarische Wertung als kulturelle Praxis. Kritik, Urteilsbildung und die digitalen Medien im Deutschunterricht. Bamberg: University of Bamberg Press 2019.
    Forschungsarbeit, die zeigt, wie Heranwachsende mit ihren Geschmacks- und Verstandesurteilen in Medien interagieren und inwiefern die Förderung von Wertungskompetenzen zur Persönlichkeitsbildung gehört.
     
  • Jordan-Bonin, Eva von u.a.: Frankfurter Praxisbausteine für Schulbibliotheken, Leseförderung und Medienbildung. Frankfurt / Main: Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Stadtbücherei Frankfurt am Main 2018. Loseblattsammlung.
    Praxishandbuch mit vielen Ideen zur Leseförderung.
     
  • Lepman, Jella: Die Kinderbuchbrücke. Hrsg. von der Internationalen Jugendbibliothek unter Mitarbeit von Anna Becchi. München: Kunstmann 2020.
    Ein historisches Dokument über die völkerverständigende Kraft von Kinderbüchern.
     
  • O’Sullivan, Emer / Rösler, Dietmar: Kinder- und Jugendliteratur im Fremdsprachenunterricht. Bd. 23 der Reihe Stauffenburg Einführungen. Tübingen: Stauffenburg Verlag 2013.
    An Beispielen aus dem Deutschen, Englischen und Französischen als Fremdsprache wird gezeigt, wie Textrezeption und -produktion in der Fremdsprache, Fremdverstehen und selbstbestimmtes Lernen gefördert werden können, wie Kinder- und Jugendliteratur in Projekte eingebunden werden kann und wie die Beschäftigung mit Kinder- und Jugendliteratur fächerübergreifend einen Beitrag zur Herausbildung von Mehrsprachigkeit und interkultureller Sensibilität leisten kann.
     
  • Paul, Pamela / Russo, Maria: Lesen macht stark. Wie wir unsere Kinder für Bücher und Geschichten begeistern. Illustriert von Dan Yaccarino, Lisk Feng, Vera Brogsol und Monica Garwood. Aus dem Englischen von Anja Malich. Hamburg: Rowohlt 2020.
    Ratgeber mit vielen Buchempfehlungen auch aus der deutschen Kinder- und Jugendliteratur.
      
  • Scherer, Gabriela / Vach, Karin: Interkulturelles Lernen mit Kinderliteratur. Unterrichtsvorschläge und Praxisbeispiele. Seelze: Klett Kallmeyer 2019.
    Literarisches Lernen eröffnet Bildungschancen. Ein Band mit konkreten Unterrichtsvorschlägen und Praxisbeispielen.
1001 buch
Fachzeitschrift, hrsg. vom Institut für Jugendliteratur, Wien. Erscheint 4 x pro Jahr.
 
Buch & Maus
Fachzeitschrift, hrsg. vom Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien, SIKJM, Zürich. Erscheint 3 x pro Jahr.
 
JuLit
Fachzeitschrift, hrsg. Arbeitskreis für Jugendliteratur, München. Erscheint 4 x pro Jahr.

Kjl&m
Fachzeitschrift, hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien, AJuM, in der GEW. München: Kopaed Verlag. Erscheint 4 x pro Jahr, zusätzlich eine Sonderausgabe pro Jahr.

Italien

  • Leggere per leggere. La libertà di scegliere il libro che più ci somiglia, hrsg. von Hamelin und Rachele Bindi, Mailand: Adriano Salani Editore 2021
    Ein Handbuch, das Jugendlichen – gerade im Alter des so genannten Leseknicks – für sie geeignete Romane, Graphic Novels oder Filme empfiehlt. Mit einer umfassenden Literaturliste von 487 Titeln, die nach Themenschwerpunkten gegliedert sind. Ausgewählt wurden sie von anerkannten italienischen Jugendliteratur-Experten.  
     
  • Carminati, Chiara, Perlaparola. Bambini e ragazzi nelle stanze della poesia. Modena: Equilibri 2020
    Ein Buch für alle, die sich privat oder beruflich für Kinder und Jugendliche engagieren, und sich dabei das Potential von Gedichten zu Nutze machen wollen. Denn Gedichte ermuntern zu neuen Spracherfahrungen, fördern die Kreativität und freies Denken. Durch literarische Kostproben aus umfassenderen Texten, aber auch mit Lese- und Schreibspielen geht es weniger darum, selbst Gedichte zu verfassen. Vielmehr ist der Leitgedanke, dass die Begeisterung für die Poesie zunächst genährt wird durch die Freude an Wörtern und Sprache.
     
  • Che cosa sono le nuvole? Sguardi sul fumetto contemporaneo, Hamelin, Nr. 42, Jg. 16, 2016
    Wie wird der Comic zur Graphic Novel? Betrachtungen von Autoren, Kritikern und Kulturschaffenden.
     
  • I libri per ragazzi che hanno fatto l’Italia, hrsg. v. Hamelin, Bologna: Hamelin associazione culturale, 2011
    Anlässlich des 150. Jahrestags der italienischen Einheit lieferte Hamelin diesen informativen Überblick zur Entwicklung der italienischen Kinder- und Jugendliteratur in den vergangenen 150 Jahren.
     
  • Marchetta, Giusi, Lettori si cresce, Torino: Einaudi, 2015
    Dieses Buch gibt Anregungen zur Leseförderung und zeigt, wie man Jugendliche fürs Lesen begeistern kann.
     
  • Quarzo, Guido/Vivarelli, Anna, Leggere. Un gioco da ragazzi. Un manifesto dell’amore per la lettura, Mailand: Salani 2016
    Ein Manifest für die Freiheit, zum Vergnügen zu lesen, für die Leseförderung und Bücher als Türöffner. Denn Literaturvermittlung ist nicht alleine Aufgabe der Schule und sollte über den üblichen Lektürekanon hinausgehen.
     
  • Ramonda, Caterina, La biblioteca per ragazzi. Mailand: Editrice bibliografica, 2013
    Hier geht es um die historische Entwicklung der Kinder- und Jugendbibliotheken, um die Räumlichkeiten, den Bestand, die Vermittlungstätigkeit und die Herausforderungen neuer Medien. Dabei werden Trends, Best-Practice-Beispiele, Herausforderungen und Chancen herausgearbeitet.
     
  • La letteratura invisibile. Infanzia e libri per bambini, Rom: Carrocci 2011 (2021-11)
    Dieser Sammelband zeigt, dass die Kinder- und Jugendliteratur seit jeher eine marginale Rolle spielt und wegen ihrer vermeintlichen Einfachheit von der Kritik kaum beachtet wird. Ihre Themen, Darstellungsweisen, Figuren und Formen aber zeigen, wie wichtig es ist, sie genauer zu erforschen und in Beziehung zu unserer aktuellen Lebenswelt zu setzen.
     
  • In cerca di guai. Studiare la letteratura per l’infanzia, Reggio Emilia: Junior, 2020
    In Anlehnung an Mark Twain, wird hier die Multimedialität und Vielschichtigkeit der Kinder- und Jugendliteratur in den Blick genommen. Transportiert wird ein Kindheitsbild, das aktuelle kulturelle Strömungen aufgreift, ebenso wie die Veränderung von Sprache. Dabei geht um die Freude an der Sprache, an Bildern und am Erzählen im weitesten Sinne.
  • Andersen
    Unabhängige Fachzeitschrift, Genua. Erscheint 12 x pro Jahr.
     
  • Hamelin
    Fachzeitschrift, hrsg. vom Hamelin associazione culturale, Bologna. Erscheint 2 x pro Jahr und hat immer einen Schwerpunkt.
     
  • Il folletto
    Fachzeitschrift, hrsg. vom Istituto Svizzero Media Ragazzi, Bellinzona (CH). Erscheint 2 x pro Jahr.
     
  • Il mignolo
    Fachbeilage von L’indice dei libri del mese, Turin. Erscheint 4 x pro Jahr.
     
  • Il pepeverde. Letture e letterature giovanili
    Fachzeitschrift, hrsg. von der Gemeinde Anagni (FR). Erscheint 4 x pro Jahr.
     
  • LiBeR. Libri per bambini e ragazzi
    Fachzeitschrift, hrsg. von der Biblioteca Gianni Rodari, Campi Bisenzio (FI). Erscheint 4 x pro Jahr.
Top