Inklusion in der Schule

Erfahrungsaustausch zwischen neapolitanischen und Essener Schülerinnen und Schüler © Goethe-Institut Italien / Christine Pawlata

Die schulische Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten ist in Deutschland und in Italien nicht neu; es gibt vielfältige Programme, Materialien und Fortbildungsmöglichkeiten. Gleichwohl ist diese Aufgabe für Bildungspolitik, Schulen und Lehrkräfte angesichts der stark gewachsenen Flüchtlingszahlen eine große Herausforderung.

Wie müssen Schule und Unterricht für Kinder und Jugendliche ohne Deutsch- bzw. Italienischkenntnisse aussehen, um die notwendigen Kompetenzen zu vermitteln und gleichzeitig Potenziale zu fördern? Welche Chancen bietet ein inklusives Bildungssystem? Wie können geflüchtete und nicht geflüchtete Schülerinnen und Schüler einander begegnen?