Der Zauberlehrling
Schulausstellung

Der Zauberlehrling Illustratione Fabian Negrin © Donzelli Editore


Die Ballade von Johann Wolfgang Goethe, die Illustrationen von Fabian Negrin

Im Balladenjahr 1797 machten Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller die poetische Form der Ballade zum Thema eines „bewussten Kunstwillens und ästhetischen Experiments“. In diesem Dichterwettstreit entstand Der Zauberlehrling, der noch heute häufiger Unterrichtsstoff der Schulen in Deutschland ist.

Im Jahre 1940 verzauberte Walt Disneys Micky Maus als furioser Zauberlehrling die Zuschauer im Zeichentrickfilm Fantasia und genau 77 Jahre später ließen der römische Verlag Donzelli Editore, der Illustrator Fabian Negrin und das Goethe-Institut Italien sich auf die Disneysche Herausforderung ein, einen ganz neuen Zauberlehrling zu schaffen. In Walt Disneys Fantasia mahnt der Zaubermeister den Zauberlehrling „Beginne nichts, was du nicht auch zu Ende bringen kannst.“ In Fabian Negrins Interpretation für Donzelli steht dagegen der unstillbare Forscherdrang des Zauberlehrlings im Vordergrund, sein Verlangen nach Unabhängigkeit und die ungebrochene spielerische Freude am Entdecken.

Zur Vorbereitung der Ausstellung erhält jeder Lehrer, solange der Vorrat reicht, das Buch L’apprendista stregone – Der Zauberlehrling, erschienen im Herbst 2017 bei Donzelli Editore, und einen Sonderteil mit Rätseln, Zaubertricks und vielem mehr für die Orientierungsphase.
 
Technische Daten der Ausstellung
Material: Forex
12 Tafeln, 70 x 100 cm
Zweisprachig: Deutsch und Italienisch
 
Gerne beraten wir Sie bei der Organisation dieser Ausstellung an Ihrer Schule oder an einem anderen Ort in Ihrer Gemeinde.