Noch mehr Anima für Kids

Noch mehr Anima für Kids © Absolut Medien | Goethe-Institut

Internationale Kurzfilme des Festivals DOK Leipzig, 2005-2014 - 73 Min., ohne Dialog
Herausgeberin: Annegret Richter (DOK Leipzig, Leiterin der Sektion "Animationsfilm")
Zielgruppe: Scuola elementare

Amüsante und nachdenkliche Geschichten über tierisch gute Freundschaften, biegsame Friseure, lustige Hexen, sportliche Herausforderungen und die Bedeutung von Umweltschutz.
Animationsfilme aus dem Kinderprogramm des Internationalen Dokumentarfilmfestivals DOK Leipzig.
 
Der Hexenknopf (Raganas Poga)
Lettland 2006, 8 Min., Regie: Nils Skapans
Wollige Stadt – Tagträumer (Woolly Town – Woolly Head)
Großbritannien 2005, 5 min., Regie: Vera Neubauer
Fred und Anabel
Deutschland 2014, 7 Min., Regie: Ralf Kukula
Grand Prix
Spanien 2011, 8 Min., Regie: Anna Solanas, Marc Riba
Der elastische Friseur (Elastinen parturi)
Finnland 2005, 5:22 Min., Regie: Milla Nybondas
Hase und Hirsch (Nyuszi és Őz)
Ungarn 2013, 16:17 Min., Regie: Péter Vácz
Ralle und Bolle – Die neue Waschmaschine
Deutschland 2012, 8 Min., Regie: Winfried Bellmann, Doreen Schweikowski
Eskimo (Eskimal)
Mexico 2011, 8 Min., Regie: Homero Ramirez Tena
Gerüchte (Rumours)
Belgien/Frankreich 2011, 7:30 Min., Regie: Frits Standaert