Site-specific-Installation Fragments of Reality

Arte sostenibile nei parchi cittadini © Colourbox

Fr, 15.07.2022 –
Do, 15.09.2022

Genua, Park des Museums für Zeitgenössische Kunst von Villa Croce

Kunstinstallation und Führungen

 

Vom 15. Juli bis zum 15. September 2022 findet in Genua BIOFILIA, Biennale arte e ambiente statt. Eine Vielzahl von Kunstinstallationen, Filmreihen, Videobeiträgen, Workshops und Diskussionsplattformen laden zur Reflexion über unser Verhältnis zur Natur ein und öffnen neue Räume für subjektives Erleben, und Austausch über bestehende Möglichkeiten des aktiven Handelns im Sinne der Nachhaltigkeit und Ökologie.

Die Beiträge des Goethe-Instituts Genua im Rahmen und rund um BIOFILIA:

FRAGMENTS OF REALITY, Site-specific-Installation im Park des Museums für Zeitgenössische Kunst von Villa Croce in Zusammenarbeit mit der Stadt Genua

UNA NAVE PIRATA E OSTREOPSIS RIBELLE, AL MOLO STARÀ, Video-Installation in der Sala Dogana in Zusammenarbeit mit Istituto Italiano di Tecnologia, ARPAL Liguria, Palazzo Ducale Fondazione per la Cultura Genova

LA SOSTENIBILE LEGGEREZZA DELL'ESSERE, Filmreihe in Zusammenarbeit mit SUQ Festival, Club Amici del cinema, CineClub Nickelodeon, Legambiente Liguria, Fiab Genova Amici della Bicicletta, Cittadini Sostenibili e Associazione tRiciclo Bimbi a Basso Impatto, Associazione Serre di San Nicola

Workshops für Kinder und Jugendliche zum Thema "Was ist eigentlich Nachhaltigkeit? " und Workshops für DaF-Lehrkräfte.
 

FRAGMENTS OF REALITY

Fragments of Reality © Alessandro Lupi Materialien: 1500 synthetische Spiegel, Dyneema-Fäden, Fluorcarbon-Fäden.

Fragments of Reality ist eine Reihe ortsspezifischer nachhaltiger Kunstinstallationen, die rund um die Uhr ohne Strom betrieben werden. Die Installation besteht aus kleinen Spiegeln, die vom Wind bewegt werden und die Umgebung, das natürliche Licht tagsüber und das künstliche Licht öffentlicher Lampen oder das Mondlicht nachts reflektieren. Diese in den natürlichen Raum integrierte Installation verändert sich jedes Mal je nach Blickwinkel, Wind und Tageszeit. Es ist ein Werk, das den Begriff der Wahrnehmung erforscht: das Sichtbare und das Unsichtbare, die Reflexion von Licht und die Realität in ständiger Bewegung. Lupi eröffnet den Raum für die Vorstellungskraft im Spiel zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem, mit der subjektiven Phantasie des Publikums sind etwa Vogelschwärme, Fischschwärme oder wirbelnder Staub in einem Lichtstrahl zu erkennen. Unsichtbare natürliche Dynamiken wie der Wind werden sichtbar, natürliche Komponenten verbinden und fragmentieren sich.

„Im Zusammenhang mit Villa Croce habe ich mir eine neue Version vorgestellt, die den Park und die Architektur des Museums integriert, indem neue Arten von Spiegeln verwendet wurden, die es dem Publikum ermöglichen, Perspektiven aus verschiedenen Entfernungen zu erleben und Formen und Zeichen darin wahrzunehmen, die in Beziehung zum Park, zur Landschaft und zum vom Meer reflektierten Licht stehen.“ Alessandro Lupi

Alessandro Lupi

Der bildende Künstler Alessandro Lupi wurde 1975 in Genua geboren und hat an der Liguistica Academy für Bildende Kunst studiert. Er lebt seit vielen Jahren in Berlin und hat in zahlreichen renommierten Museen und anderen öffentlichen Räumen, auch im Ausland, gearbeitet und ausgestellt. 2021 erhielt er von der Stadt Genua den Preis Genova e i suoi Talenti.
Die künstlerische Forschung von Alessandro Lupi setzt im Laufe der Jahre den Akzent zunehmend auf das Experimentieren mit der Materie und auf die Arbeit mit Licht und Schatten. Seine Werke vertiefen das Thema der Wahrnehmung der uns umgebenden Realität, in der wir jedes Mal aufs Neue mit dem Raum in einen Dialog treten. Das Resultat ist der immer wieder neu deklinierte Versuch, poetische Wahrnehmungs-Experimente zu schaffen, an denen die Öffentlichkeit teilnehmen kann: www.alessandrolupi.com


Führungen mit den Studenten der Kunsthochschule "Accademia Liguistica di Belle Arti" 

Mittwoch 14. September 2022

Beginn jeweils um 18.30, Dauer 1 Stunde zirka. Treffpunkt ist der Haupteingang der Villa, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Zurück