Filmfestival Deutsches Kino beim Festival Nuovo Cinema Europa

LOMO - The Language of Many Others © Courtesy of Flare Film GmbH

2. - 8. Oktober 2017

Altrove – Teatro della Maddalena

Piazza Cambiaso, 1
Genua

Das Filmfestival “Festival Nuovo Cinema Europa” kehrt zurück nach Genua und bringt junges internationales Kino in die Stadt. Eine Woche lang werden im Kino Altrove - Teatro della Maddalena und an verschiedenen anderen Orten Filmvorführungen, Workshops, Ausstellungen und andere Events stattfinden, die Jung und Alt ansprechen und Kunst, Musik, Theater und Film.
 
 
Hauptdarsteller des Festivals sind die jungen europäischen Regisseure mit Filmen der letzten zwei Jahre, die um einen Preis der Juri und einen Publikumspreis konkurrieren.
 
Am Mittwoch, den 4. Oktober um 21 Uhr, wird Deutschland mit dem Film LOMO - The Language of Many Others, Debütfilm der Regisseurin Julia Langhof präsent sein, der das erste Mal in Italien gezeigt wird.
 
Der Film
 
LOMO - The Language of Many Others
Von Julia Langhof
Deutschland 2017, 101’
Mit italienischer Untertitelung
 
Unsere Eltern haben uns immer gesagt, dass wir einzigartig sind. Sie haben gelogen.
Familie Schalckwyck lebt in einem wohlhabenden Bezirk Berlins, Mutter Krista und Vater Michael wollen ihren Kindern Karl und Anna alle Möglichkeiten bieten. Die Zwillinge stehen kurz vor dem Abitur. Während die ambitionierte Anna schon ziemlich genau weiß, wie ihr Leben verlaufen soll, widmet Karl lieber seine ganze Aufmerksamkeit seinem Blog „The language of many others“. Dort postet er unter anderem auch persönliche Aufnahmen seiner eigenen Familie, was Karls Verhältnis zu seinem Vater vor eine Zerreißprobe stellt.
 
Die Regisseurin

 
Julia Langhof wird 1981 in Berlin geboren. Nach dem Abitur lebt sie von 2001 - 2003 in New York und studiert Schauspiel am Neighborhood Playhouse School of the Theatre. Nach Beendigung ihres Studiums in New York zieht sie zurück nach Berlin und arbeitet als Regieassistentin am Theater. 2006 beginnt sie ihr Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Ihre Kurzfilme laufen seither auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland, z. B. auf den Hofer Filmtagen oder den internationalen Filmfestspielen von Cannes. 2015 dreht sie ihren ersten Kinofilm LOMO - THE LANGUAGE OF MANY OTHERS, der 2017 ins Kino kommen wird und für den sie auch das Drehbuch schrieb. Derzeit arbeitet sie an ihrem neuen Spielfilm BONNIES RANCH.
 
Programm des Festivals:
www.fnce.it
 
Im Rahmen herbstlichen Veranstaltungen der Stadt Genua zum Thema Europa, wurde auch eine Vereinbarung mit dem Stadttheater Teatro Stabile di Genova zum Anlass der Reihe „Die Erfindung Europas“ getroffen.
 
Das Festival Nuovo Cinema Europa wurde organisiert und gestaltet von Profondità di Campo in Zusammenarbeit mit verschiedenen europäischen Kulturinstituten. (Alliance Française Galliera de Gênes, Institut Français Italia, Centro Culturale Ceco, Centro Culturale Italo-Austriaco, Forum Austriaco di Cultura, Goethe-Institut Genua, Instituto Cervantes di Milano, Fundación SGAE), il Laboratorio Probabile Bellamy e l'Università degli Studi di Genova. Il progetto è sostenuto dal Comune di Genova.
 

Zurück