Online Talk Internationales Comicfestival BILBOLBUL 2020

Internationales Comicfestival BILBOLBUL 2020. Der gezeichnete Körper © BILBOLBUL

Samstag, den 28. November 2020, 11-13 Uhr

Mailand Online


Mailand

Der gezeichnete Körper

Auch in diesem Jahr ist das Goethe-Institut wieder Partner des Comicfestivals Bilbolbul (27 –29. November 2020). Dieses Mal hat der Kulturverein und Organisator ein Thema ausgewählt, das für das Genre Comic so selbstverständlich ist, aber das bisher kaum studiert wurde: der gezeichnete Körper. Der Körper wird als erstes gezeichnet. Er ist der Motor, das Wesentliche jeder Geschichte. Die Realität des Körpers ist die Untergrabung jeder binären Ideologie und das Comic, das von Natur aus fließend und hybrid ist, ist das perfekte Feld um sie zu erforschen.

Alle Veranstaltung finden online statt – vollständiges Programm unter www.bilbolbul.net
 

Veranstaltungen mit deutscher Beteiligung:

Samstag, 28. November 2020, 11–12 Uhr
Neue Formen der Schönheit. Generationsvergleiche zum Thema Comic und dessen Darstellung
Mit Alice Socal, Anke Feuchtenberger
Moderation: Emilio Varrà und Giordana Puccinini


Zwei Comiczeichnerinnen, die eine Schülerin der anderen, repräsentativ für zwei Generationen und zwei völlig unterschiedliche Erzählstile – der eine besonders politisch, der andere vertrauter – diskutieren zusammen über das Comic als Instrument, und wie einen Körper den Dingen verleiht, die keinen haben: Liebe, Verlust, Vergänglichkeit.

In Zusammenarbeit mit Erasmus Mundus in Culture Letterarie Europee, MalEdizioni


Samstag, 28. November 2020, 12–13 Uhr
Gegen die Ränder. Körper, Raum und Grenzen im neuen Comic
Mit Alex Bodera, Max Baitinger, Emelie Gleason
Moderation: Ilaria Tontardini


Die Figuren der Geschichten von Alex Bodera, Max Baitinger und Emelie Gleason haben alle eine gewisse Gemeinsamkeit: ein Unbehagen im Umgang mit dem eigenen Raum. Schließlich ist im Comic der Raum auch immer eine Quelle von Möglichkeiten und Frustration. Er lässt Bewegung zu aber gleichzeitig limitiert er sie auch. Darüber diskutieren drei Stimmen des komischen, aktuelleren Comics mit Ilaria Tontardini, Expertin für Illustration.

In Zusammenarbeit mit Erasmus Mundus in Culture Letterarie Europee, Nuovi Mecenati – Fondazione franco-italiana di sostegno alla creazione contemporanea, Goethe-Institut Italia, BeccoGiallo Editore, Canicola

Zurück