Nationales Projekt FeliCittà – Landschaft Glück

Liquid Penguin Goethe-Institut Neapel

18.09.-25.09.2015

Neapel

Akustisches Portrait über Rom, Triest, Palermo und Neapel

Das deutsche Klangkunst-Duo Liquid Penguin wird Italien auf der Suche nach den Klängen des Glücks von Norden nach Süden durchstreifen. Vom 18. September bis Ende November werden Katharina Bihler und Stefan Scheib in Rom, Triest, Palermo und Neapel versuchen, anhand von Klängen und Zeugnissen der Menschen zu verstehen, wie Städte sich in Zeiten der Krise verändern. Eine Produktion des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit dem Saarländischem Rundfunk, Deutschlandradio Kultur und Eataly.
 
Welchen Klang hat das Glück? Kann man es überhaupt hören? Vom 18. September bis zum 30. November macht das Duo Liquid Penquin sich auf die Suche in dem Land, in dem seit jeher deutsche Künstler das Glück vermutet haben: in Italien. Wie klingt Glück z.B. in Rom? 
 
Das Ensemble Liquid Penguin wird die Menschen in Rom, Triest, Palermo und Neapel befragen, was für sie Glück ist, was sie persönlich glücklich macht und an welchen Orten sie Glück empfinden. FeliCittà – so der Name des Projekts. Liquid Penguin wird Passanten interviewen, aber auch Künstler, Dichter, Autoren, Komponisten und Musiker. Nach den Interviews wird Liquid Penguin Orte die Glücksorte der Gesprächspartner aufsuchen, um diese akustisch zu porträtieren.
Glückscontainer
Zusätzlich bringen die Künstler einen Glückscontainer nach Italien mit, eine Mischung aus Beichtstuhl und Passfoto-Kabine. In der Kabine wird der Nutzer eine schriftliche Gebrauchsanweisung vorfinden, die ihm die Frage vorlegt: Welchen Klang hat das Glück in ihrer Stadt? Daraufhin kann er den Startknopf drücken und seine Antwort aufnehmen. Der Glückscontainer wird zwei Wochen lang in jeder der vier Städte bleiben.
In Rom wurde der Glückscontainer am 26. September zum Tag der Offenen Tür des Goethe-Instituts aufgestellt. Nach dem römischen Debüt wird der Glückscontainer dann Triest, Palermo und Neapel erreichen.
Im Anschluss wird Liquid Penguin das gesammelte Material der Aufnahmen analysieren und es in unterschiedliche Kategorien unterteilen, je nach dem Klang der Worte, der Bedeutung der Klänge, der Themenbereiche, der akustischen Landschaften. Daraufhin werden die Künstler die Aufnahmen zu einzelnen Podcasts zusammenschneiden, die man auf den Internetseiten der Goethe-Institute in Italien anhören kann.

Liquid Penguin wird schließlich aus den O-Tönen ein Hörspiel unter dem Titel „FeliCittà” produzieren, das im Herbst 2016 beim Saarländischen Rundfunk und Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt wird.



Die Künstler

Liquid Penguin Die Regisseurin Katharina Bihler und der Komponist Stefan Scheib arbeiten seit 1997 als Ensemble Liquid Penguin im Bereich zeitgenössische Musik, Tonkunst und Hörspiel. Für ihre Werke wurden sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem „Deutschen Hörspielpreis”, mit dem „Hörspielpreis der Kriegsblinden“, die bedeutendste Auszeichnung für Autoren deutschsprachiger Hörspiele.

www.liquidpenguin.de

Das Projekt FeliCittà, wurde vom Goethe-Institut Neapel entwickelt. Es gehört zum Programm „Baustelle Glück” des Goethe-Instituts, einer Veranstaltungsreihe über neue Bedeutungen der Vorstellung von individuellem und gemeinsamem Glück in Zeiten der Krise.

 
 

Zurück