Ausstellung Redrawing Stories from the Past #2:
Flucht und Migration

Redrawing Stories from the Past #2: Flucht und Migration © Goethe-Institut

27. Januar – 30. März 2020

Comunità ebraica di Napoli

Via Santa Maria a Cappella Vecchia, 31
80121 Neapel

Bald wird es keine Überlebenden mehr geben, die die Verbrechen der Nazis bezeugen können. Unermesslich ist die Zahl der Opfer, deren Schicksale bis heute nicht erzählt sind.

Im Rahmen des Projekts Redrawing Stories from the Past #2: Flucht und Migration recherchierten vier europäische Comiczeichnerinnen, Lina Itagaki (Litauen), Emilie Josso (Frankreich), Alice Socal (Italien) und Julia Kluge (Deutschland), Geschichten jüdischer Emigranten, die, auf der Flucht vor Faschismus und Nationalsozialismus, ihre Heimat verlassen mussten.
Entstanden sind vier stilistisch einzigartige und außergewöhnliche graphic novels, die die Komplexität der Flüchtlingserfahrung in eindringlichen Bildern veranschaulichen. Die Arbeiten zeigen, was es für Menschen bedeutet auf der Flucht zu sein: die Entbehrungen, die Momente großer Trauer und Anspannung, aber auch von Hoffnung und Freude.
Die Ausstellung zeichnet die Fluchtwege der Protagonisten der vier Geschichten nach. Der Raum öffnet sich. Entlang farbiger Markierungen kann ihnen der Besucher wie auf einer Landkarte folgen, ausgehend von Mitteleuropa in Richtung Süden und Osten, nach Italien, in die Türkei, bis nach Japan.
 
Anlässlich des Festival delle Lezioni di Storia (27.02-01.03.2020, Napoli) wird ein Teil der Ausstellung im Liceo Vittorio Emanuele II, Via San Sebastiano 51, Neapel, gezeigt.
 
Das Projekt Redrawing Stories from the Past #2: Flucht und Migration wurde in Neapel und Leipzig realisiert.
 
Ein Projekt der Kurator*innen Elisabeth Desta und Ludwig Henne in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Goethe-Institut, kus!, mitost und neurotitan.
 
 
Dienstag, 11. Februar 2020, 17:30 Uhr, Comunità ebraica di Napoli: Begegnung mit Protagonisten des Projekts und Präsentation der Publikation. Teilnehmer*innen: Emilie Josso, Eirene Campagna und Stefano De Matteis
Moderation: Pier Luigi Razzano
 
Die Publikation „Redrawing Stories from the Past. Escape and Migration” (kuš! #34) kann unter www.komikss.lv  erworben werden.
 
Link zum Projekt: www.redrawingstoriesfromthepast.com
 

Zurück