​Fotoausstellung Zeitwirdknapp | Non c’è più tempo

Zeitwirdknapp | Non c’è più tempo, Retrospektive 1977-2019 © Goethe-Institut Palermo

Fr, 21.05.2021 -
So, 22.08.2021

Palermo | Centro Internazionale di Fotografia

Cantieri culturali alla Zisa
Via Paolo Gili, 4
90138 Palermo

Zeitwirdknapp | Non c’è più tempo, Retrospektive 1977-2019

Miron Zownir | Retrospektive 1977–2019

Das Goethe-Institut Palermo präsentiert gemeinsam mit dem Centro Internazionale di Fotografia die Fotoausstellung Zeitwirdknapp mit Werken von Miron Zownir. Künstlerische Leitung: Gaetano La Rosa.

Bei der Eröffnung am 21. Mai (18-21 Uhr, letzter Einlass um 20.30 Uhr) wird der Künstler anwesend sein.

Erste große Retrospektive in Italien mit über siebzig mittel- und großformatigen Fotografien, die zwischen 1977 und 2019 in der ganzen Welt entstanden sind: New York, Berlin, Moskau, Kiev und Mariupol in der Ukraine, dem Ursprungsland des Künstlers, aus Bukarest in Rumänien und aus London, San Francisco, Los Angeles, Hamburg, Sankt Petersburg und Zürich.

Neben den fotografischen Arbeiten werden in der Ausstellung auch einige der vom deutschen Künstler geschaffenen Filmarbeiten präsentiert und sichtbar sein.
 

Miron Zownir

Miron Zownir, Berlin 2020 Miron Zownir, Berlin 2020 | Foto (Zuschnitt): © Nico Anfuso (geboren 1953 in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Berlin) gilt seit fast 40 Jahren als einer der radikalsten zeitgenössischen Fotografen. Er begann in der Blütezeit des Punks in West-Berlin und London zu fotografieren und zog später in die USA, um die verborgenen Subkulturen von New York einzufangen. Auf seiner Reise nach Moskau dokumentierte er 1995 die Obdachlosenkrise in der Stadt - eine öffentliche Tragödie, die seiner Meinung nach nicht ignoriert werden konnte. Seine sehr visuellen und oft herzzerreißenden dunklen Bilder wurden in Galerien und Museen auf der ganzen Welt ausgestellt. Terry Southern, der berühmte amerikanische Schriftsteller, verlieh ihm den Titel "Poet der radikalen Fotografie". Im Jahr 2016 wurde er zum zweiten Mal in Folge für den LEAD AWARD nominiert. Seine Werke wurden u.a. ausgestellt in den Deichtorhallen, Hamburg, dem Fotomuseum Winterthur, Winterthur, dem Museum für Fotografie, Braunschweig, dem Centre de Cultura Contemporania, Barcelona und der Akademie der Künste, Berlin.

In Zusammenarbeit mit
Kulturamt der Stadt Palermo
Il Laboratorio d’If di Letizia Battaglia
Deichtorhallen Hamburg
Galerie Bene Taschen

Beim Goethe-Institut Palermo ist der Katalog der Ausstellung von PogoBooks und Goethe-Institut Apotheosis and Derision, 2021, mit einem Text des Kurators Gaetano La Rosa zu einem Unkostenbeitrag von € 25,00 erhältlich.

Zurück