Ausstellung und digitale Publikation Pandemos

Pandemos Pandemos

Dienstag, 27. Oktober 2020, 12 Uhr

Rom Online

Online
Rom

***Update***

Die Eröffnung des Studio Rizoma und der Pandemos-Ausstellung findet als Live-Streaming statt.

7 Monate nach dem Lockdown ist die erste multimediale künstlerische Reflexion über die Pandemie online. Die Ausstellung wurde von Anfang an als eine künstlerische Initiative gedacht, die vollständig online nutzbar ist, und alle Werke wurden in der Vorstellung einer Situation der Enge und Schließung öffentlicher Räume produziert. Die Werke werden in einem multimedialen Buch gesammelt, das über eine spezielle Online-Plattform vorgestellt wird, so dass jeder von zu Hause aus in den Genuss eines digitalen nativen Kunstbetriebs kommen kann. 

Lorenzo Marsili und Izabela Anna Moren werden das gesamte Projekt in einem Dialog mit einigen der Künstler*innen live präsentieren.
Oli Bonzanigo, Michele Bubacco & Carlo Santacaterina, Michele Maria Cammarata & Roberto Lentini, Eliza Collin, Michelangelo Ferrara, Lina Issa, Batch M. Ballow & Richard Braude, Alessandro Librio, Marianna Maruyama, Ignazio Mortellaro, Studio Luminescent, Salvatore Peluso. Künstlerische Leitung: Studio Rizoma.

Online-Event: Dienstag, 27. Oktober 2020, 12 Uhr
>> Studio Rizoma >> Multimediale Ausstellung Aquile, four channel installation and performance Aquile, Alessandro Librio | Four channel installation and performance | © Alessandro Librio Zu einem wichtigen Zeitpunkt, als die Pandemie die Kulturwelt auf einer harte Probe stellt und die fragile europäische Solidarität beschädigt, präsentiert Studio Rizoma Pandemos eine Initiative mit Unterstützung der Allianz Kulturstiftung, der European Cultural Foundation, der Gwaertler Stiftung und des Goethe-Institut Palermo

Pandemos stellt die erste große europäische kulturelle Initiative zum Thema Covid-19 dar: 13 in Sizilien arbeitende Künstler sind währende des Lockdowns ausgewählt worden und haben eine Reihe von Werken entwickelt, die sich mit der Erfahrung der Pandemie und ihrer Überwindung beschäftigen. Künstlerische Leitung: Izabela Anna Moren.

Zurück