Seminar Vom Buch zur App. Die Geschichte einer Verwandlung

Aus „Il libro bianco“ – Silvia Borando, Lorenzo Clerici, Elisabetta Pica © minibombo, 2013

Mittwoch, den 26. Oktober 2016, 16 – 19 Uhr

Konferenzsaal des Goethe-Instituts Rom

Aus „Il libro bianco“ – Silvia Borando, Lorenzo Clerici, Elisabetta Pica

Creatività 4.0 © Goethe-Institut Italien | Foto: Colourbox.de

Wischen, scrollen und tippen.
Kreative Lesearbeit mit Apps

Vier Seminare, die einen Einblick in die Welt der digitalen Kreativität geben. Vier Gelegenheiten, um über die Grenzen des Wortes „Lesen“ und die Bedeutung des Wortpaares Buch–App zu diskutieren und um herauszufinden, wie sich bewegende Bilder, Interaktionen und neue Erzählformen auf die Geschichten von Künstlern und Kreativen auswirken.

Die weiteren 3 Seminare werden zwischen Dezember 2016 und Februar 2017 stattfinden.

1. Seminar

Die digitale Innovation bietet ein neues Gebiet des Experimentierens für visuelle und sprachliche Erzählformen. Immer häufiger treffen Autoren und Verlage auf diese Herausforderung, deren Regeln noch nicht definiert sind.

Dieses Seminar mit ILARIA TONTARDINI (Hamelin Associazione Culturale) ist eine Einleitung in die Welt der Apps und bietet einen Überblick, der vom ganz traditionellen Buch über verschiedene Experimente mit Formaten und Papier geht und bis hin zur digitalen App reicht, um die Grenzen des eigentlichen Buches zu überwinden. Anhand der interessantesten italienischen und internationalen Projekte werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgestellt.

Das Gespräch wird zeitgleich mittels Livestreaming auf unserem Youtube-Kanal übertragen.
Eine Initiative im Rahmen des Projektes „Creatività 4.0“

in Zusammenarbeit mit
Hamelin Associazione Culturale © Hamelin
Partner
Partnerlogos   AIB Lazio  
Auswärtiges Amt © Auswärtiges Amt

Zurück