Seminar Gaming und Gamification

Seminar „Gaming und Gamification“ © Goethe-Institut Rom

Mi, 21.11.2018

09:30 – 14:30

Link Campus University | Aula Magna Gymnasium

Neue Möglichkeiten und Instrumente, um bisherige Grenzen in der Kultur- und Bildungsvermittlung zu erweitern

Das Seminar richtet sich an alle, die sich mit dem Thema Gaming und Gamification im Kultur- und Bildungsbereich beschäftigen, an Kultur- und Kunstschaffende von Museen, Theater, Bibliotheken und Kulturzentren, an Journalisten sowie an Erzieher, Lehrer, Pädagogen sowie Mitarbeiter für pädagogischen Angebote in Kultureinrichtungen.

Seit Jahren transformiert die digitale Revolution unsere Gesellschaft. Dabei entstehen neue Kommunikations- und Vermittlungsformen und das Gaming spielt dabei eine herausragende Rolle. Sie steht dabei aber nicht in Konkurrenz zu anderen Vermittlungsformen sondern ist vielmehr eine Schnittstelle zwischen dem analogen und digitalen Raum.

Immer mehr Kultur- und Bildungseinrichtungen – wie Museen, Bibliotheken, Archive, Theater und Schulen möchten Gaming und Gamification nutzen. Dabei ist es wichtig zu klären, was ist mit Gaming und Gamification eigentlich gemeint? Wie kann man Gaming und Gamification konkret nutzen? Games werden heute auch als kultureller und künstlerischer Inhalt gesehen. Aber was bedeutet Gaming für die Gegenwart und Zukunft kultureller Bildung? Was kann Gaming in der Kulturvermittlung z. B. in Bibliotheken und Museen leisten?

Das sind nur einige Fragestellungen. Die Veranstaltung ist in zwei Teile unterteilt und möchte die Teilnehmer mit den Präsentation und Vorträgen über die Chancen und Herausforderungen von Gaming und Gamification informieren und sie für bestimmte Ansätze sensibilisieren. Im ersten Teil wird eine Reihe von europäischen Referenten über eigene Projekte berichten. Ein Beitrag wird sich u.a. auch mit den Fördermöglichkeiten innerhalb der EU beschäftigen. Im zweiten Teil haben wir einige Universitäten in Rom – Sapienza Università di Roma, Università degli Studi Roma Tre und Link Campus University – gebeten, ihre Projekte, ihre Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge vorzustellen.

Das Seminar liefert einen Beitrag, um die wachsende gesellschaftliche Bedeutung digitaler Spiele besser zu verstehen. Kostenlos mit obligatorischer Online-Voranmeldung bis zum 16. November.
Die Teilnehmer unseres Seminars erhalten eine Reduktion auf das Eintrittsticket von Gamerome, Developers Conference (Rom, 22 e 23 November 2018).
Eine Gemeinschaftsinitiative von: Goethe-Institut, Vigamus Fondation, Link Campus University di Roma und European Alternative

Logos der Partners „Gaming und Gamification“ © privat Im Rahmen von Gamerome

Zurück