Einweihung und Projektvorstellung Beyond the walls: Graffiti für Rom und Nikosia

Beyond the walls: Graffiti-Entwurf für „Freiraum” Foto (Zuschnitt): © daSud

Donnerstag, den 18. Oktober 2018 ab 12:30 Uhr

Rom – IIS Enzo Ferrari

Via Contardo Ferrini 83
Rom

Beyond the walls: Graffiti-Entwurf für „Freiraum”

im Rahmen von Freiraum

Im Rahmen des europäischen Projekts „Freiraum“ haben die Schüler des römischen Instituts IIS Enzo Ferrari mit Unterstützung des Comic-Museums in Cosenza ein Graffiti erarbeitet, das auf der Fassade der Schule sowie in der Bibliothek der Accademia Popolare dei diritti e dell’antimafia zu sehen sein wird. Ein identisches Graffiti soll in Nikosia – im Flüchtlingslager und an anderen emblematischen Orten der Stadt – realisiert werden. Auf diese Weise soll dem im Rahmen des Projekts „Freiraum“ entstandenen Dialog zwischen Rom und Nikosia in beiden Städten ein konkretes Zeichen gesetzt werden. Zugleich wird eine dazu entwickelte App alle Informationen zum Projekt und zu den beteiligten Vereine zugänglich machen.

Das Graffiti und die App werden dem Publikum am 18. Oktober in Rom anlässlich der 4. Ausgabe von Restart!, Festival der Kreativität gegen die Mafien und für die Rechte, präsentiert: Ab 12:30 wird Gabriele Kreuter-Lenz, Leiterin der Goethe-Institute Italien, in der Accademia Popolare dell’antimafia e dei diritti im Institut IIS Enzo Ferrari das Danilo Dolci gewidmete Graffiti „Beyond the walls” einweihen.

Für das Goethe-Institut Zypern wird die Leiterin Karin Varga aus Nikosia anwesend sein, für daSud wird Vito Foderà über den aktuellen Stand des Projekts und dessen weitere Entwicklung berichten, während Achilleas Kentonis von der Stiftung ArtOs Foundation aus Nikosia Grußworte übermitteln und einen zusammenfassenden Videobeitrag senden wird. Elena De Sanits, Referentin für das Schulwesen im VII. Verwaltungsbezirk Roms, wird schließlich verschiedene Projekte vorstellen.

Freiraum Logos

Zurück