Film Taste The Waste

Eine Person vor Lebensmitteln - im Hintergrund sind Mülltonnen zu sehen. Foto (Detail): © Schnittstelle/Thurn

Mitttwoch 22. September 2021, 20:15 Uhr

Garten des Goethe-Instituts Rom

Taste the Waste

im Rahmen der Filmreihe „Natürlich“

DAS GOETHE-INSTITUT – EIN SICHERER ORT MIT GREEN PASS

Für die Teilnahme an Veranstaltungen und Kursen in den Goethe-Instituten in Italien ist für alle Teilnehmer*innen eine Anmeldung sowie die Vorlage am Eingang eines gültigen Covid-19 Green Pass zusammen mit einem Identitätsnachweis notwendig.

Das deutsche Kino und die Fragen zur Umwelt und Nachhaltigkeit

Taste The Waste
Regie: Valentin Thurn
Deutschland 2011, 92 Min., Originalversion mit ital. Untertiteln
Mit Felicitas Schneider, Michael Gerling, Thomas Pocher

*Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in unserem Auditorium statt. Das Goethe-Institut Rom richtet sich nach den Bestimmungen des aktuellen Dekrets.

Die reichsten Gesellschaften leben im Überfluss: Etwa die Hälfte der Lebensmittel landet auf dem Müll, meist noch bevor sie den Verbraucher erreichen. Die öffentliche Meinung wird sich nur langsam der Ernsthaftigkeit dieses Verhaltens bewusst. Taste The Waste erforscht die Ursachen dieses Abfalls und untersucht die Folgen für die Ernährung von sieben Milliarden Menschen und die Auswirkungen auf ein sich veränderndes Klima.
Der Film wurde in Europa, Afrika, Asien und den Vereinigten Staaten gedreht. Unter der Annahme und dem Eingeständnis, dass ein einziger Film das Gewissen der Zuschauer verändern kann, könnte dieses Werk von Valentin Thurn die Erwartungen erfüllen.
 

Zurück