Ausstellung Einhundert Jahre Erich Keller

Castello di Burio © Gemeinfrei; Autor: Faberh

So, 14.07.2019 -
So, 15.09.2019

Costigliole d'Asti | Castel Burio

Strada Castello Burio 1
Costigliole d’Asti

Das im 14. Jahrhundert erbaute Castel Burio ist eine der faszinierendsten Bauten im Piemont. Anlässlich des einhundertsten Geburtstags des deutschen Künstlers Erich Keller zeigt es eine Ausstellung der Werke Kellers, der über 50 Jahre lang in Rocca di Costigliole lebte und Inspiration fand.

In den suggestiven Räumlichkeiten des Schlosses führt die Ausstellung den Besucher durch das Gesamtwerkdes Künstlers. Viele der Werke werden zum ersten Mal gezeigt und zeugen von technischer Bravour, die Acryl, Gouache, Tempera, Aquarell und verschiedene Drucktechniken umfasst.
 
Bis zum 15. September ist die Ausstellung nach vorheriger Anmeldung unter castelburioarte@gmail.com zu besichtigen.
Vernissage am 14. Juli um 15 Uhr.
 
 
Erich Keller wurde 1919 in Konstanz am Bodensee geboren. Nach dem zweiten Weltkrieg, belegt er Kurse für Malerei und Plastik. Später arbeitet mit dem Maler Julius Bissier und dem Keramiker Richard Bampi zusammen. In erster Linie ist Keller  graphisch tätig, doch beschäftigt er sich auch mit anderen Techniken. Er wird ein anerkannter Keramiker und entwickelt eine intensive Beziehung zu seinem Werkzeug. In den siebziger Jahren stellt er seine Malerei erstmalig aus. Seine Reisen beeinflussen ihn stark, und er hat Gelegenheit, seine Arbeiten in zahlreichen Einzelausstellungen u.a. in Rom, Mailand, Turin, Zürich und München zu zeigen. Keller starb 2010 in Costigliole d’Asti.
 

Zurück