Leseclub Leselust. Leseclub zur deutschen Literatur

Lesende Frau im Buchladen © Goethe-Institut e.V., via Getty Images

Di, 28.09.2021 -
Di, 17.05.2022

18:00 Uhr

Turin

Kaleidoscope

Leselust, unser jährlicher Streifzug durch die Literatur der großen Klassiker und Neuerscheinungen, der Eindrücke, Fragen und Anregungen für einen regen Austausch gibt, steht vor einer neuen Saison.
Von Gott ist nicht schüchtern, Olga Grjasnowas dramatischer Dokumentation, über Anna Seghers Meisterwerk Transit bis hin zur sprudelnd frischen Prosa Irmgard Keuns Nach Mitternacht, einer soeben wiederentdeckten Autorin der dreißiger Jahre.

Auch in diesem Jahr werden aktuelle Themen der zeitgenössischen Literatur behandelt, ohne auf einen Ausflug in die Welt der Klassiker zu verzichten und die europäische Geschichte vom 20. Jahrhundert bis heute zu bereisen. Wir werden die verschiedenen Figuren auf ihrer Suche nach ihrer Herkunft zwischen Entwurzelung und Zugehörigkeit begleiten und gemeinsam mit ihnen das changierende Helldunkel ausloten, das unseren Sinn für Gemeinschaft sowie die tiefere Bedeutung dessen ausmacht, was wir unter Demokratie verstehen.
Mit in der Runde und ganz im Sinne des Generationenaustauschs sind seit kurzem auch Schüler:innen und Student:innen der Oberstufe und Universität, die eine Vielfalt an neuen Perspektiven mit auf die Bühne bringen.

Die Lesegruppe wird moderiert von den Germanistinnen Isabella Amico di Meane und Alisa Matizen. Die Begegnungen finden zweimal im Monat in italienischer Sprache statt, abwechselnd in der Zentralbibliothek sowie im hiesigen Lesehaus. Einmal monatlich findet eine Online-Begegnung statt. Alle literarischen Werke sind auch in italienischer Übersetzung erhältlich.
 
Kalender  
Olga Grjasnowa,
Gott ist nicht schüchtern
28. September
Circolo dei lettori

12. Oktober
Online
Saša Stanišić,
Herkunft
26. Oktober
Biblioteca civica centrale

9. November
Online
Anna Seghers,
Transit
23. November
Circolo dei lettori

14. Dezember
Online
Irmgard Keun
Nach Mitternacht
11. Januar
Biblioteca civica centrale

25. Januar
Online
Friedrich Dürrenmatt,
Der Besuch der alten Dame
8. Februar
Circolo dei lettori

22. Februar
Online
Claudia Rusch,
Meine freie deutsche Jugend
8. März
Biblioteca civica centrale

22. März
Online
Iris Wolff,
Die Unschärfe der Welt
5. April
Circolo dei lettori

19. April
Online
Robert Menasse,
Die Hauptstadt
3. Mai
Biblioteca civica centrale

17. Mai
Online
 
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Turin.
 
 

Teilnahmebedingungen

  • Treffen im Circolo dei lettori
    Sala Biblioteca (max. 32 Personen)
    Die Plätze im Saal sind begrenzt, Reservierung erforderlich (telefonisch unter der Nummer 011 890 4401 oder per E-Mail an info@circololettori.it mit Angabe der Namen und Telefonnummern der Teilnehmenden).

    Dem aktuellen Dekret gemäß ist der Zugang zu den Treffen nur mit Green Pass gestattet:
    • der QR Code, der auf dem Grünen Zertifikat angebracht ist, ist digital oder ausgedruckt vorzuzeigen (das zuständige Personal ist dazu befugt, nach einem Ausweisdokument zu fragen);
    • die Gültigkeit des Zertifikats wird anhand der App Verifica C19 überprüft.
    Es ist stets der Abstand von einem Meter zwischen den Personen zu bewahren und eine Maske zu tragen (medizinische Masken: chirurgische oder FFP2-Maske; keine Stoffmaske).
     
  • Treffen in der Zentralen Stadtbibliothek
    Spazio Incontri (max. 22 Personen); Zugang nur mit Green Pass.
     
  • Online-Termine
    • Teilnahme über Smartphone: vom AppStore (für Apple-Geräte) bzw. Play Store (für Android-Geräte) die App Meet herunterladen und folgenden Besprechungscode eingeben: zys-vgni-sss.
    • Teilnahme mit PC: den Link https://meet.google.com/zys-vgni-sss anklicken, sodass sich ein neues Fenster für die Videokonferenz öffnet. Empfohlener Browser: Google Chrome. 
    • Die Kameraverwendung durch die App bestätigen, um der Videokonferenz beizutreten; das Mikrofon bitte erstmal stummschalten.
 

Leselust ist auch für Schulen!

Leselust öffnet die virtuellen Türen für Schüler und Schülerinnen der Oberschulen und für ihre Lehrer. Es erwartet Euch eine spannende generationenübergreifende Debatte in italienischer Sprache. Am 25. Januar geht es los mit Irmgard Keuns Nach Mitternacht, am 22. Februar weiter mit Der Besuch der alten Dame von Friedrich Dürrenmatt und am 22. März mit Meine freie deutsche Jugend von Claudia Rusch. Wir treffen uns auf der Online-Plattform Google Meet jeweils um 18 Uhr. Teilnahmebedingungen und Erläuterungen auch telefonisch nach Absprache mit der Moderatorin Alisa Matizen via leselust.goethetorino@gmail.com

Zurück