Berthin Nzonza

Berthin Nzonza © eigenes Werk Berthin Nzonza ist Präsident des gemeinnützigen Vereins MOSAICO, der sich für Flüchtlinge engagiert. Nzonza ist 2002 aus der Republik Kongo nach Italien geflüchtet. Er arbeitet in der interkulturellen Vermittlung und hat lange Zeit mit der zuständigen Stelle für Flüchtlinge bei der Ausländerbehörde der Stadt Turin zusammengearbeitet. Daneben hat er sich in der Waldenser-Kirchengemeinde für die Belange der Migranten und Flüchtlinge eingesetzt.