Ausstellungen Es war einmal die Mauer

C'era una volta il muro Foto: Ecoinformazioni

8. - 15. November 2019

Sala ex Fornace

Alzaia Naviglio Pavese 16
Mailand

Ausstellungen zur Berliner Mauer
 
  • Der Weg zur Deutschen Einheit - Il cammino verso l’unità tedesca
    Eine Ausstellung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Mailand
     
  • Flüchtlinge und Mauern nach Berlin - I profughi e i muri dopo Berlino
    Kuratiert von Casa Museo Tadini
     
  • Ein Koffer mit Gegenständen aus der DDR - Una valigia di oggetti dalla DDR
    Kuratiert von Isabella Amaduzzi
     
  • Fotoausstellung "Mailand Stadt ohne Mauern ? - Milano città senza muri?
    Es stellen aus: Elena Galimberti, Luigi Lusenti, Domenico Martinelli, Laura Miani, Nino Romeo, Federico Sponza, Gabriele Zucchella
     
 Freitag, 8. November 2019, 18.30 Uhr

Eröffnung:
Es nehmen teil: Mauro Sabbadini (Arci Lombardia), Gianni Zuretti (Mescalina), Sergio Meazzi (Kulturreferent - Stadtteil 6), Melina Scalise (Casa Museo Tadini), Katrin Ostwald-Richter (Leiterin des Goethe-Instituts Mailand)

Samstag, 9. November 2019, 15.30 Uhr

Ein Koffer mit Gegenständen aus der DDR
Führung mit Isabella Amaduzzi

Samstag, 9. November 2019, 21.00 Uhr

Lieder um Mauern
Mit Paolo Ronchetti, Roberto Rossi “Stanga”, Luigi “Napo” Napolitano.
Konzert-Erzählung über eine Recherche zu den Tönen und Klängen über das was Mauern in unserer musikalischen Vorstellungswelt hinterlassen haben

Sonntag, 10. November 2019, 10.30 Uhr

Ich erinnere mich an die Berliner Mauer
Zeitzeugen: Luciana Castellina, Ennio Remondino, Peter Seidel, Paolo Pillitteri, Antonio Pizzinato, Paolo Hutter, Sergio Meazzi, Luciana Mella, Paolo Pinardi....
Koordination: Luigi Lusenti

Dienstag, 12. November 2019, 21.00 Uhr

Die Mauer aus Stigmata und Vorurteilen gegenüber Geisteskrankheiten
Antonella Barlocco, Psychiaterin des Centro Psicosociale in Cuggiono ASST Mailand West

Mittwoch, 13. November 2019, 21.00 Uhr

Theateraufführung Il muro e lo specchio (Die Mauer und der Spiegel)
Mit der Gruppe Compagnia dell’elefante 2019

Donnerstag, 14. November 2019, 14.30 Uhr

Die Kunst als Instrument zur Reflexion über die Realität: Flüchtlinge und Mauern nach Berlin
Melina Scalise spricht mit Studenten

Donnerstag, 14. November 2019, 18.30 Uhr

Was ist eine Mauer
Austausch zwischen Gabriele Nissim (Präsident von Gariwo), Roberto Escobar (Philosoph, Politikwissenschaftler  und Filmkritiker) und Salvatore Carrubba (Präsident des Piccolo Teatros)
Moderation: Mauro Sabbadini

Donnerstag, 14. November 2019, 21.00 Uhr

Mailand: eine Stadt ohne Mauern?
Zeitzeugen: Cosima Buccoliero (Leiterin des Jungengefängnisses Beccaria und Leiterin des Gefängnisses in Bollate), Simone Gambirasio (Journalist), Modou Gueye (Cascina Casottello - Internationales Kulturzentrum in einem Stadtviertel), Maryan Ismail (Kulturschaffende), Nino Romeo (Camera Sud Milano), Tommaso Santagostino (Anthropologe), Elio Savi (Präsident von ReAgire aps)
Koordination: Laura Miani

Zurück