Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Creative-Forward-Fonds© Goethe-Institut Jordanien/ Design: Tawfiq Dawi

Creative-Forward-Fonds

Das Kultur- und Kreativwirtschaftsprojekt takween des Goethe-Instituts Jordanien schreibt einen Fond zur Unterstützung von Kreativschaffenden im Bereich Design aus.

Der Creative Forward Fund unterstützt Kreativschaffende in den Bereichen Design und Kunsthandwerk in Jordanien, deren Einkommen aufgrund der aktuellen Situation ausgeblieben ist und die eine konkrete Idee haben, wie sie z.B. ihr Unternehmen an die "neue Normalität" in / nach COVID-19 anpassen oder ein neues Projekt gründen können, das Einkommen generiert. Der Creative Forward Fund bietet eine zeitlich begrenzte finanzielle Unterstützung, um diese Idee in Gang zu bringen und umzusetzen. Der Fond richtet sich an freiberufliche Kreativschaffende und kreative Start-ups / Unternehmen, deren Arbeit direkt oder indirekt das Potenzial für einen konstruktiven Einfluss auf die Kultur- und Kreativwirtschaftsszene in Jordanien und der Region aufweist. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Themen „Innovation“, „ökologische Nachhaltigkeit“, „Verwendung lokaler Materialien“ und „Digitalisierung“.


Ziele und Inhalte

Der Fond fördert bestehende Initiativen oder neue Projektideen von Kreativschaffenden und Start-ups/ Unternehmen, um deren berufliche Kontinuität und Weiterentwicklung zu garantieren und ihre Einkommens- und Beschäftigungsperspektiven mittel- und langfristig zu verbessern. Während des Förderzeitraums wird den ausgewählten Teilnehmern (digitales) Mentoring in Bereichen wie Finanzplanung, Marketing, rechtliche Anforderungen, Digitalisierung und Nachhaltigkeit angeboten. Ein weiteres Ziel des Fonds ist die Förderung der lokalen und regionalen Vernetzung mit unseren Partnerprojekten im Libanon und Irak.


Leistungsumfang

  • Förderung der Designprojekte: bis zu € 5.000 pro Person/Team
  • Bis zu 6 (digitale) Sitzungen mit Mentor*innen
  • Zugang zu lokalen und internationalen Netzwerken
  • Sichtbarkeit durch Projektpräsentation, öffentliche / digitale Veranstaltungen und Präsenz in der lokalen Presse und anderen Medien 
Laufzeit des Fonds: Juli 2021 - Januar 2022  
Bewerbungsschluss: 27. Juni 2021 
Bekanntmachung der Förderempfänger*innen: Mitte Juli 2021 


Wer ist förderfähig?

  • ENTWEDER Designer, Freiberufler, kreative Initiativen, Unternehmen, Start-ups etc., die ein neues Designprodukt oder eine neue Dienstleistung entwickeln möchten
  • ODER Designer, Freiberufler, kreative Initiativen, Start-ups etc., die sich in der Gründungsphase befinden
mit Berufserfahrung in:

- Produkt- & Möbeldesign
- Grafik- & Schriftdesign
- Mode- & Textildesign
- Innenarchitektur & Landschaftsgestaltung
- Animation & Illustration
- Food Design

Die Bewerber müssen die folgenden Kriterien erfüllen:
  • Hauptwohnsitz / Firmensitz in Jordanien 
  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Designbereich 
  • Bewerber werden bevorzugt, die noch keine Förderung während der COVID-19 Pandemie erhalten haben
  • Motivation und Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit als Multiplikator in Projekten von takween sowie Motivation zur Zusammenarbeit mit anderen Designern
  • Bereitschaft, über das Projekt zu berichten, es zu dokumentieren und zu präsentieren sowie mit den Mentor*innen zusammenzuarbeiten und einen schriftlichen Nachweis über die Verwendung des Stipendiums zu erbringen


Was wird gefördert?

Projekte werden mit bis zu 5.000,- € gefördert. Der Fond kann die gesamten Kosten abdecken oder einen Teil einer größeren Summe umfassen.

Förderungswürdige Projektvorschläge müssen mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Innovative Gestaltungsideen im Umgang mit der Pandemie/Krise
  • Bezug zu ökologischer, sozialer oder ökonomischer Nachhaltigkeit (z.B. Green Design)
  • Bezug zu digitalen Formaten im Bereich der Kreativwirtschaft (z.B. Online-Vertrieb)
  • Projektkontinuität nach dem Förderzeitraum

Der Durchführungszeitraum muss bis Ende Januar 2022 abgeschlossen sein. 


Wie kann ich mich bewerben?

Um sich für den Creative Forward Fund zu bewerben, sei es als freiberuflicher Designer oder als kreatives Unternehmen, füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular auf Englisch oder Arabisch aus.
 
Erforderliche Informationen, die in der Bewerbung angegeben werden müssen, sind:

  • Lebenslauf 
  • Portfolio: Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten/Projekte der letzten 2 Jahre als Nachweis der professionellen Expertise
  • Beschreibung der aktuellen beruflichen Situation vor dem Hintergrund der Pandemie mit Bezug auf Risiken und Chancen, die mit der Situation verbunden sind
  • Motivationsschreiben
  • Beschreibung der Projektidee mit Bezug auf die oben genannten Kriterien (mindestens zwei von vier) inklusive Budget- und Zeitplan


Zum Bewerbungsportal


Einsendeschluss für Bewerbungen

Der Einsendeschluss des Bewerbungsformulars ist der 27. Juni 2021.
 
Die Entscheidung über die Förderung und die Höhe des Stipendiums pro Person oder Team wird von einer internationalen Fachjury getroffen. Die Mitglieder der Jury werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.


Kontakt

Für weitere Informationen oder Fragen schreiben Sie bitte an:
 
creative.forward.fund@goethe.de

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördern die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und das Goethe-Institut den Zukunftsmarkt Kultur- und Kreativwirtschaft in Afrika und im Nahen Osten.


GIZ_LOGO_JO_Goethe

Top