Urbanscapes - Open Call © Mohammad Mteir /Goethe-Institut Jordanien

Urbanscapes - Open Call

For English please see:Urbanscapes
To download the workshop program, please click here: Play the City
In case of questions, please contact:
Sophia Schall


Kreiere eine audiovisuelle Interpretation deines urbanen Umfelds und gewinne eine Programm - Reise nach Berlin!

Wie klingt deine Stadt? Was hörst du, wenn du mit verbundenen Augen durch die Straßen gehst? Wie nimmst du den gleichen Ort wahr, wenn du ihn in Stille betrachtest?

Unsere urbane Umgebung besteht aus einer eindrucksvollen Kollage von Bewegungen, Geräuschen, Gerüchen und Lichtern, die beeinflussen, in welcher Beziehung wir zu unserem Umfeld stehen. Sie rufen verschiedene Emotionen und Erinnerungen hervor und tragen dazu bei, ob wir uns wohl oder ängstlich, zu Hause oder fremd an einem bestimmten Ort fühlen. Nicht selten sind wir uns der Auswirkungen der Eindrücke auf uns jedoch gar nicht bewusst.

Der Wettbewerb „Urbanscapes“ ermutigt Künstler*Innen aus verschiedenen Bereichen, mit der klanglichen und visuellen Urbanität in Jordanien zu experimentieren. Er ist ein Aufruf, mit dem zu spielen, was das urbane Umfeld bietet wenn man genauer hinsieht oder zuhört was einen umgibt.

Teilnehmen können alle, die im Bereich Musikproduktion, Ton- und Videokunst, Film oder in einem anderen künstlerisch / relevanten Bereich tätig sind und Interesse haben, eine eigene audiovisuelle Produktion von 2 bis 5 Minuten unter dem Thema „Urbanscapes“ zu kreieren.

Bitte füllen Sie für die Teilnahme das Onlineformular bis zum 5. Oktober hier ausfüllen
Bitte lesen Sie die detaillierten Teilnahmebedingungen (in Englischer sprache oben) sorfältig!

Programm:

  • Angemeldete Teilnehmer*Innen können ihre audiovisuellen Produktionen bis zum 16. November einreichen.
  • Ein dreitägiger optionaler Workshop im Oktober (25., 26. und 27. Oktober) bietet außerdem eine einmalige Gelegenheit, unter Anleitung der deutschen Künstler Chris Kondek und Hannes Strobl an dem Thema zu arbeiten. Die Workshop-Plätze sind begrenzt.Teilnahme ist nur für den gesamten Zeitraum des Workshops möglich. Sollten Sie für den Workshop nicht ausgewählt werden oder sich nicht darauf bewerben können Sie dennoch am Wettbewerb teilnehmen.
  • Im Anschluss an den 16. November wählt eine künstlerische Jury die besten Einreichungen aus, die während einer Abschlussveranstaltung am 21. Dezember im CLSTR präsentiert werden. Die beiden Preisträger erhalten 2020 eine Programm-Reise nach Berlin, welche auf die individuellen Interessen der Gewinner abgestimmt ist.
  • Eine Auswahl aller eingereichten Arbeiten wird im Jahr 2020 Teil einer audiovisuellen Ausstellung im Labor von Darat Al Funun. 

Die detaillierten Teilnahmebedingungen finden Sie in englischer Sprache oben.

Bei fragen wenden Sie sich bitte an:
sophia.schall@goethe.de